Schlechter Scherz mit Folgen

Betrunkene Veganerin von Freunden mit Chicken Nuggets gefüttert - Anzeige!

Chicken Nuggets
Chicken Nuggets
© East Just Inc./Reuters

25. November 2021 - 18:02 Uhr

Junge Frau zeigt ihre eigenen Freunde an

Mit dieser Reaktion hätten diese Spaßbolde wohl nicht gerechnet! Eine Gruppe von Freunden füttert ihre vegane, ahnungslose Freundin (24) nach einer feucht-fröhlichen Partynacht mit Chicken Nuggets. Im betrunkenen Zustand fällt der jungen Frau nicht auf, dass sie kein fleischloses Fast Food genießt, doch als sie am nächsten Morgen ein Video von der "Tat" entdeckt, wird ihr alles klar.

„Später machten sie sich über mich lustig"

Die junge Frau wird von ihrer Schwester auf ein Video ihrer Freunde auf der Social-Media-Plattform "Snapchat" hingewiesen. Darauf zu sehen: die Clique, die eine Packung mit Chicken Nuggets aus Hühnerfleisch in die Kamera hält und daraufhin ihrer betrunkenen Freundin weismacht, es handle sich um fleischlose Nuggets. Auf Reddit teilt die erschütterte Frau ihre Reaktion und schreibt: "Später machten sie sich über mich lustig und taten so, als wären sie ich, wie ich herausfinde, dass ich Fleisch gegessen habe. Sie taten so, als würden sie weinen und schrien 'die HÜHNER!!!'" Eine Reaktion, die verständlich wäre, immerhin ernährt sich die Frau bereits seit zehn Jahren vegan und seit 20 Jahren vegetarisch.

Anzeige wegen "Lebensmittelmanipulation"

Doch anstatt zu weinen, greift sie zu weitaus härteren Maßnahmen und zeigt ihre Freunde bei der Polizei an. Der Grund: Lebensmittelmanipulation. "Meiner Meinung nach haben sie meinen betrunkenen Zustand ausgenutzt, sich an meinem Essen zu schaffen gemacht und mich öffentlich gedemütigt", rechtfertigt die 24-Jährige ihren Schritt. Ob sich die Polizei dem Fall angenommen hat, ist nicht bekannt. (lkr)