Aus drei mach vier am Hochzeitstag

Bei Polyamorie-Hochzeit: Bräutigam verliebt sich in Hochzeitsfotografin

Shannon Elliott, 32, hält Rose, sie ist Elizabeth (25) und Brandon Tidd's (35) Kind, daneben steht Brandons Freundin Jamie mit ihrem Sohn.
Shannon Elliott, 32, hält Rose, sie ist Elizabeth (25) und Brandon Tidd's (35) Kind, daneben steht Brandons Freundin Jamie mit ihrem Sohn.
© CATERS NEWS

19. August 2021 - 14:33 Uhr

Wo die Liebe hinfällt

Für die Liebe gilt das Sprichwort, dass sie überall hinfallen kann. Nur was ist, wenn die Liebe gleich mehrfach gleichzeitig irgendwo hinfällt? Nun, das kann entweder dazu führen, dass allen Beteiligten eine schwere Zeit bevorsteht. Oder aber, man arrangiert sich mit der Situation und beginnt eine polyamoröse Beziehung. So wie Elizabeth Tidd (25) und ihr Ehemann Brandon (35) aus dem US-Bundesstaat Wisconsin. Zuerst kam mit Shannon Elliot (32) eine zweite Frau in ihre Beziehung. Und schließlich eine dritte neue Liebe, sodass aus dem Triple ein Quadruple wurde. Aber der Reihe nach.

So fing es mit der Polyamorie bei Elizabeth und Brandon an

Dem britischen Boulevardblatt "metro" erzählen Elizabeth und Brandon, wie es dazu kam, dass sie ihre Ehe für Shannon öffneten. Liebesstifter war in dem Fall eine Website auf der Elizabeth mit anderen UserInnen "Fanfiction" zum Thema Harry Potter schrieb und austauschte. Dort freundeten sich Shannon und Elizabeth zunächst an. Bei einem Event trafen sie sich das erste Mal und dann kam Eins aufs Andere und schließlich zog Shannon bei Elizabeth und Brandon ein. Allerdings noch ohne, dass sie Teil der Beziehung der beiden wurde.

Die tiefergehenden Gefühle waren sicher schon da, doch erst nach einer durchzechten Nacht bei einer Runde Wahrheit oder Pflicht, brachen sie durch. An Weihnachten 2018 machten die Drei ihre polyamoröse Beziehung dann öffentlich. Die gemeinsame Tochter von Elizabeth und Brandon wächst nun, ganz selbstverständlich, mit zwei Müttern auf. Soweit so gut.

Verliebt in die Hochzeitsfotografin

Um ihre Triple-Beziehung auch ganz offiziell zu festigen, beschlossen Elizabeth, Shannon und Brandon, schließlich zu heiraten. Und ausgerechnet an dem großen Tag verliebte sich dieses Mal Brandon, der Bräutigam. Ihm war die schöne Hochzeitsfotografin ins Auge gefallen, Jamie. Nachdem die Sache hier auch zunächst auf freundschaftlicher Basis beginnt, gesteht Brandon seinen beiden Ehefrauen, dass er mehr mit Jamie möchte. Zunächst reagieren die beiden Frauen eifersüchtig, doch schließlich öffnen sie sich auch für Jamie. Seitdem versuchen sie so viel Zeit wie möglich zu viert zu verbringen. Sogar Feiertage wie Ostern und Weihnachten verbringen sie als (Groß-)Familie zusammen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Ende gut, alles gut?

Eilzabeth sagt über die ungewöhnliche Familien-Konstellation, dass sie nicht glücklicher sein könnten. Besonders für ihre Tochter Rose sei die Situation optimal, da sie drei Elternteile hätte, die sie verehren würden. Und ihr Mann Brandon habe ebenfalls immer jemanden an seiner Seite und könne zwischen drei Frauen auswählen. Inzwischen überlegt Elizabeth allerdings noch einen weiteren Mann in die Beziehung zu holen. Shannon möchte lieber, dass es so bleibt wie es ist. Ob sich da wohl ein kleiner Streit zusammenbraut oder schafft es die polyamorösen Familie ein weiteres Mitglied aufzunehmen? (jdr)