Bayern-Coach war Stammgast in Frankfurt

Hansi Flick teilt sich drei Familien-Jahreskarten für die Eintracht

FC Bayern vor dem Bundesliga-Neustart
FC Bayern vor dem Bundesliga-Neustart
© dpa, Tom Weller, twr sab jai

10. Juni 2020 - 10:32 Uhr

Flick verrät Dauerkarten-Geheimnis

Ein heimlicher Frankfurt-Fan in den Münchner Reihen: Vor dem Pokal-Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt (ab 20:45 Uhr im RTL-Liveticker) hat Bayern-Trainer Hansi Flick in seiner Video-Pressekonferenz verraten, dass er vor seiner Zeit beim Rekordmeister oft Stadiongast bei den Frankfurtern war. Noch heute sei er in Besitz einer Dauerkarte.

Weg nach Frankfurt war der kürzeste

"In der Zeit, als ich Auszeit gemacht habe, hat Frankfurt einen schönen Fußball gespielt", erklärt Flick seine damaligen Stadionbesuche.

Außerdem sei es einfach naheliegend gewesen, denn von seinem Wohnsitz in Heidelberg aus war es der kürzeste Weg dahin, "wo man Bundesliga schauen konnte - und das war sehr schön".

Flick: Pause zwischen TSG-Engagement und Bayern-Job für Stadionbesuche genutzt

In seiner Familie gebe es einen Eintracht-Fan – und so sind die Flicks noch immer in gemeinschaftlichem Besitz von drei Jahreskarten für das Frankfurter Stadion.

Im Februar 2018 endete die Zeit des 55-Jährigen bei der TSG Hoffenheim als Geschäftsführer Sport, erst im Sommer 2019 ging es dann für ihn zum FC Bayern. Zwischendurch blieb genug Zeit, um sich die Spiele des Pokal-Gegners live anzuschauen.

Auch interessant