Alle anderen Menschen an Bord sterben

Baby überlebt Flugzeug Absturz, weil Mutter es mit ihrem Körper schützt

Ein Baby überlebt einen Flugzeugzeugabsturz in Kolumbien dank seiner Mutter, die bei dem Unglück stirbt.
© Bomberos Cundinamarca/Twitter

16. Oktober 2020 - 23:25 Uhr

Baby überlebt als einziges Flugzeugabsturz bei Ubaté

In Kolumbien hat ein Baby einen Flugzeugabsturz überlebt, weil seine Mutter es schützend in den Armen hielt, als das Kleinflugzeug verunglückte. Sie, der Vater des Kindes, der am Steuer der Maschine saß und offenbar die Kinderfrau des Babys starben. Die Feuerwehr der Provinz Cundinamarca twitterte, dass das Baby als einziger Überlebender aus dem Wrack geborgen und ins Krankenhaus gebracht werden konnte.

Mutter und Vater starben
Die Mutter und der Vater, der Flugzeug steuerte, kamen bei dem Unglück ums Leben.
© Newsflash

Mutter, Vater und Kinderfrau sterben bei dem Unglück

Laut dem Magazin "Semana" ist das Kind jünger als ein Jahr alt. Es hatte offenbar riesiges Glück und überlebte den Crash mit Brust- und Bauchverletzungen. Mutter hatte das Baby offenbar während des Absturzes an sich gepresst und so das Baby vor dem Schlimmsten bewahrt. Sie selbst wurde aber so schwer verletzt, dass sie sofort starb. Das Kind sei in stabilem Zustand im Krankenhaus und werde rund um die Uhr medizinisch versorgt, sagte der Direktor der Klinik der Zeitung "Vanguardia".

Unglücksursache noch unklar

Das Flugzeug war in Santa Marta gestartet und unterwegs zum Flughafen Guaymaral in Bogotá, als der Pilot unterwegs aus bisher noch ungeklärter Ursache die Kontrolle verlor. Das Flugzeug stürzte rund 70 Kilometer nördlich des Zielflughafens auf eine Wiese bei Ubaté.

Für alle anderen Flugzeuginsassen kam jede Hilfe zu spät. Sie konnten nur noch tot geborgen werden. Die Luftfahrtbehörde "Aeronáutica Civil" kündigte eine Untersuchung des Vorfalls an. Klar ist bisher nur, dass der Pilot kurz vor dem Absturz noch einen Notruf absetzte.