Erster Nachwuchs seit über vier Jahren

Zuckersüßes Video aus Zoo in Sydney: Neugeborenes Hippo-Baby erkundet sein Zuhause

03. Dezember 2021 - 9:12 Uhr

Nilpferd-Baby macht erste, tapsige Gehversuche

Riesige Freude im Zoo von Sydney: Zwergflusspferdweibchen Kambiri hat ein Baby bekommen. Wie ein Tierpfleger des Zoos berichtet, gehe es beiden sehr gut. "Kambiri ist eine super Mutter, sie ist sehr fürsorglich. In den ersten Tagen wich sie nicht von der Seite des Kalbes, war sehr ruhig und still." Mittlerweile ist das kleine süße Nilpferdbaby schon richtig aktiv geworden und auch Mama Kambiri wird immer abenteuerlustiger. Im Video sehen Sie, wie sich das kleine Hippo in kürzester Zeit an die Umgebung gewöhnt und erste, tapsige Gehversuche wagt.

Zwergflusspferde sind eine gefährdete Art

Das Kleine hat noch keinen Namen. Es ist das zweite Kalb, das Kambiri in diesem Zoo in Sydney zur Welt brachte. Schon Kambiri selbst wurde dort geboren. Es wird erwartet, dass Kambiri und das Kalb in den kommenden Wochen der Öffentlichkeit vorgestellt werden, so der Zoo. Dabei wird Kambiri dem Kleinen nicht von der Seite weichen. Wie der Tierpfleger berichtet, habe sie stets ein "wachsames Auge auf alles, was das Kalb macht."

Das Zwergflusspferd, das in Westafrika beheimatet ist, ist eine gefährdete Art, von der es in freier Wildbahn nur noch weniger als 3.000 Exemplare gibt, so Gabe Virgona, Unit Supervisor of Ungulates im Taronga Zoo. Obwohl sie kleiner sind als ihr Verwandter, das Flusspferd, können sie dennoch bis zu 300 kg schwer werden, fügte er hinzu. Bis das Baby-Hippo aus Sydney allerdings so groß und schwer ist, dauert es noch eine ganze Zeit. Bis dahin wird es weiter im Zoo herumtapsen und seiner Mama, den Pflegern und Besuchern viel Freude bereiten. (lgr)