20 Produkte im Vergleich

Apfelessig begeistert Öko-Test: Alle sind „sehr gut"!

Apfelessig
Jedes Apfelessig-Produkt hat im Öko-Test überzeugt.
PeopleImages.com - #2142402 (PeopleImages.com - #2142402 (Photographer) - [None]

Apfelessig soll gegen allerhand Unschönes helfen, beispielsweise Diabetes, Hämorrhoiden oder Asthma. Noch dazu gilt er als Schönheitsmittel. Aber alle Versprechen helfen nichts, wenn im Produkt problematische Inhaltsstoffe stecken – doch dies ist nicht der Fall. Bei den 20 Produkten, die Öko-Test untersucht hat, wurden alle Essige mit „sehr gut“ bewertet.

Keine Hinweise auf Zusatzstoffe

Es gab keine Hinweise darauf, dass die Hersteller der untersuchten Produkte andere säurehaltige Zutaten zugesetzt haben. Auch die Zuckeranalyse ergab, dass nach der Gärung nichts hinzugemischt wurde, um etwa am Geschmack zu schrauben. Und auch Schadstoffe wurden nicht ausgemacht. Nur zweimal gab es kleine Abstriche in der Sensorikprüfung; ein Produkt roch anders und das andere sah anders aus, als es die Experten aus dem Prüflabor erwartet hätten. Alle Apfelessige enthalten Kalium und Kalzium. Die Anteile der Mineralstoffe lagen im Bereich von frischen Äpfeln – im unverdünnten Essig.

Lese-Tipp: Duschgel & Shampoo adé: Apfelessig ist DER Geheimtipp für gesunde Haut & Haare

Das sind die günstigsten Testsieger

Da die Liste der Testsieger so lang ist, beschränken wir uns bei der Auflistung auf die günstigsten Waren im Test. Unter anderem sind dies:

  • „Bautz‘ner Apfel-Essig fruchtig-mild, klar“ (0,74 Euro)
  • K-Classic Apfelessig klar (0,74 Euro),
  • „Feldmann Apfelessig klar aus 100 Prozent Direktsaft" (1,12 Euro)
  • „Bio Bio Apfel-Essig, klar" von Netto (1,25 Euro)
  • „Bio Primo Apfelessig naturtrüb" der Drogerie Müller (1,25 Euro)
  • „DM Bio Apfelessig naturtrüb" (1,25 Euro)

Den vollständigen Testbericht gibt es hier kostenlos bei Öko-Test. (xwi, jos)