Als "hässlichste Frau der Welt" betitelt - das ist Lizzies Appell an ihre Hater

21. Dezember 2016 - 12:18 Uhr

Im Netz wurde Lizzie zum Gespött

Es gibt Menschen, die sehen eben anders aus und fallen mehr ins Auge als andere. Und es gibt Menschen, die genau über solche Leute lachen. Das bekommt auch Lizzie Velasquez aus Austin (Texas) täglich zu spüren. Doch sie gehört wiederum zu den Menschen, die sich dagegen wehren und das auf eine beeindruckende Art und Weise.

​"Ich schreibe diesen Post nicht als Opfer, sondern als jemand, der seine Stimme nutzt", schreibt Lizzie unter ein Bild auf ihrer Instagram-Seite, auf dem über sie gespottet wird. "Ich möchte daran erinnern, dass die unschuldigen Menschen, die für solche Witze missbraucht werden, auch nachts durch Facebook scrollen und dabei etwas fühlen, das ich meinem größten Feind nicht wünsche."

Die 27-Jährige leidet seit ihrer Geburt an einer Krankheit, durch die in ihrem Gewebe kein Fett eingelagert wird. Dadurch ist sie sehr dünn und klein, ihr ganzer Körper und ihr Gesicht sind knochig. So sehen auch Lizzies Zähne überproportional groß aus und stehen leicht nach vorne. Mit 17 Jahren wurde die junge Frau als "hässlichste Frau der Welt" betitelt. "Es war schrecklich, ich war fassungslos, ich war wütend und ich wusste nicht, wie ich mich danach wieder fangen sollte", erzählte Lizzie der 'Dailymail'. Seitdem kursieren verschiedenste Bilder mit erniedrigenden Sprüchen über sie im Netz.

"Am Ende des Tages sind wir alle nur Menschen"

Auf ihren eigenen Social-Media-Kanälen ist von Wut oder Trauer zehn Jahre später erstmal keine Spur mehr. "Egal wie wir aussehen oder welche Größe wir haben, am Ende des Tages sind wir alle Menschen", schreibt sie und daran sollen auch andere Menschen im Netz denken. "Ich bitte euch, das im Hinterkopf zu behalten, wenn ihr das nächste Mal solch ein Bild im Netz seht."

Als Autorin und Motivationstrainerin postet Lizzie heute fleißig Bilder und Videos von sich und ihren Freunden in den sozialen Netzwerken und ihrem YouTube-Kanal, dem über 700.000 Menschen folgen. Es wurde sogar eine Dokumentation über die gedreht, denn Lizzie steht zu ihrem Aussehen und ihrer Krankheit und macht aus ihrer Not eine Tugend - und der Zuspruch dafür ist riesig! Hut ab für die Stärke und den Einsatz dieser Frau!