Besuch im Reha-Zentrum

Alexander Klaws hilft Kindern mit Schlaganfällen

11. August 2020 - 17:42 Uhr

Alexander Klaws mit wichtiger Botschaft

2003 gewinnt Alexander Klaws "Deutschland sucht den Superstar" und beschließt, das von seinem Erfolg auch andere profitieren sollen. Seit 17 Jahren ist er deshalb Botschafter der Deutschen Schlaganfall-Hilfe. Jetzt hat er ein Rehabilitationszentrum für Kinder mit Schlaganfall in Bremen besucht. "Es gibt immer noch viele Leute, die gar nicht wissen, dass auch Kinder Schlaganfälle bekommen können", erklärt Alexander Klaws. Der 36-Jährige möchte das Thema stärker in den öffentlichen Fokus rücken. Klaws ist selbst zweifacher Vater. Warum ihm die Angst vor einem Schlaganfall bei seinen Kindern täglich begleitet, verrät er im Video.

Spende für Rehabilitationszentrum

Im Neurologischen Rehabilitationszentrum in Bremen besucht der DSDS-Star die zehnjährige Fehmke. Auch sie erlitt einen Schlaganfall, war danach lange Zeit auf einen Rollstuhl angewiesen. Dank regelmäßiger Behandlungen und Therapiestunden im Rehabilitationszentrum kann sie nun wieder ohne Hilfe laufen. "Die Therapie hier macht sogar Spaß. Am besten gefallen mir die Ergotherapie, das Schwimmen und Kunst", sagt die Zehnjährige.

Begeistert von der Arbeit des Zentrums übergibt Alexander Klaws am Ende des Besuchs noch Schecks. "Immer wenn ich in Quizshows Geld erspiele, spende ich es hierher", erzählt der Musiker. Und auch sein Fanclub engagiert sich. Zusammen spenden sie rund 3000 Euro. Laut der Deutschen Schlaganfall-Hilfe erleiden mehrere Hundert Kinder im Jahr einen Schlaganfall in Deutschland. Die plötzliche Durchblutungsstörung im Gehirn kann unabhängig vom Alter jeden treffen, deswegen ist es wichtig, die Warnsignale frühzeitig zu erkennen und schnell zu handeln.