Sie wollte ihren Eierstock entfernen lassen

Sie galt als unfruchtbar: Kurz vor OP entdeckt Frau ihre Schwangerschaft

Caroline und ihr Mann Roy hatten jahrelang versucht, ein Baby zu bekommen.
Caroline und ihr Mann Roy hatten jahrelang versucht, ein Baby zu bekommen.
© action press

12. Mai 2021 - 9:27 Uhr

Caroline Darlington versuchte jahrelang ein Baby zu bekommen

Es sind die Art von Geschichten, die immer wieder unglaublich erscheinen. Caroline Darlington aus Großbritannien versuchte jahrelang, ein Baby zu bekommen – vergeblich. Dann wurde bei ihr Endometriose festgestellt, sie galt als unfruchtbar, hatte Schmerzen und sollte sich den Eierstock entfernen lassen. Doch kurz vor der OP dann der Schock: Die Ärzte stellten fest, das Caroline schwanger war!

Auch künstliche Befruchtung half nicht

Als Caroline die Pille absetzte, um sich ihren Kinderwunsch zu erfüllen, bekam sie nur unregelmäßig ihre Periode. Ärzte diagnostizierten dann das PCO-Syndrom (Polyzystisches Ovarialsyndrom). Bei dieser Erkrankung treten an den Eierstöcken mit Wasser gefüllte Bläschen auf, außerdem leiden Frauen an unregelmäßigen Menstruationszyklen.

Nach zwei Jahren der Behandlungen und Untersuchungen versuchte Caroline mit ihrem Mann Roy mithilfe künstlicher Befruchtung, schwanger zu werden. Aber auch das klappte nicht. "Es war eine schreckliche Zeit. Ich war wirklich traumatisiert. Wir dachten, es würde endlich funktionieren. Danach machten wir eine Art Pause und beschlossen, dass wir keine Kinder bekommen werden, da ich meinem Körper auch keine weiteren Hormone mehr zuführen wollte." so Caroline gegenüber der britischen Zeitung "metro".

Caroline und ihr Mann Roy sitzen zusammen auf einer Treppe.
Das Paar musste einige sehr schwere Zeiten durchmachen.
© action press

Caroline und Roy adoptierten ein Kind

Das Paar entschied sich schließlich, einen 10 Monate alten Jungen zu adoptieren. Doch Carolines Schmerzen und Probleme hörten nicht auf. 2007 musste sie bereits das erste Mal wegen starker Schmerzen ins Krankenhaus und ließ sich einen Eierstock entfernen, 2016 dann das zweite Mal. Sie erhielt schließlich die Diagnose Endometriose. Schweren Herzens entschied sie sich zu einer Operation, um auch den zweiten Eierstock entfernen zu lassen. Damit wäre sie also endgültig unfruchtbar gewesen. Doch es kam alles anders.

Während einer Ultraschalluntersuchung stellten die Ärzte plötzlich fest, dass Caroline in der 16. Schwangerschaftswoche war. "Mein Bauch war zwar geschwollen, aber ich nahm nur an, dass die Zyste einfach gewachsen war", so Caroline. Die Nachricht war für die werdenden Eltern ein paar Tage ein echter Schock!

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
Baby Jorge liegt auf einem Kissen und schaut in die Kamera.
Baby Jorge kam am 29. März 2021 im Warrington General Hospital zur Welt.
© action press

Baby Jorge kam am 29. März 2021 zur Welt

Am 29. März 2021 kam Baby Jorge im Krankenhaus in Warrington zur Welt. Für die Eltern Caroline und Roy eine wahre Sensation! "Wir sind dankbar für unseren Segen und wollen die Leute da draußen wissen lassen, dass Sie die Hoffnung niemals aufgeben sollten." Von ihrem Familienzuwachs sind die Eltern nach wie vor "sehr begeistert".