25. November 2018 - 0:50 Uhr

Sein zweiter Versuch in Sachen Liebe ist gescheitert

Er hat sich ins Nackt-Abenteuer gestürzt, um seine Traumfrau zu finden, doch seine Reise auf der Liebes-Yacht bei "Adam sucht Eva" endete früher als geplant - freiwillig. Jan Sokolowsky hat nach nur zwei Tagen das Handtuch geworfen. Der Grund: Die Auswahl an potentiellen Partnerinnen war so gar nicht nach seinem Geschmack. Wir haben den Aussteiger kurz nach seiner Heimkehr zum Interview getroffen.

"Es war nichts für mich dabei"

"Die Eva sollte sich selbst nicht zu ernst nehmen und bewusst leben. Sie muss nicht megasportlich sein, sie sollte aber auf sich achten und sich selber lieben. Optisch stehe ich eher auf südländische und natürliche Typen" - mit diesen Wünschen an seine Traumfrau ist Jan vor einigen Wochen in sein "Adam sucht Eva"-Abenteuer gestartet. Schade nur, dass die diesjährigen Kandidatinnen seine Erwartungen so gar nicht erfüllen konnten.

"Unter den Evas, die da waren, war nichts dabei für mich. Deshalb habe ich den Entschluss gefasst, das Schiff freiwillig zu verlassen", erklärte er kurz nach seiner Heimkehr nach Deutschland enttäuscht. "Die Frage ist nicht, was den Evas gefehlt hat, sondern was die Evas zu viel hatten."

Worauf Jan da anspielt, wie er mit der Zeit auf dem Schiff abrechnet und mit welcher Eva er trotzdem Freundschaft geschlossen hat, erfahrt ihr im Video.

Die komplette Staffel von "Adam sucht Eva" gibt es bei TV NOW.

Jan Sokolowsky hat schon mal im TV gedatet

Dass Jan dieses Mal so schnell aufgegeben hat, überrascht, schließlich hat er schon vorher erste Dating-Erfahrungen im TV sammeln können. 2017 gingen er und seine Auserwählte Elena Miras als Traumpaar aus der Show "Love Island" hervor. Ihre Beziehung hielt nur wenige Wochen, kurz nach dem Staffel-Finale gaben die zwei ihre Trennung bekannt. Elena ist mittlerweile mit Jans damaligem Konkurrenten Mike Heiter liiert, im August kam das erste gemeinsame Kind zur Welt. Für Jan geht die Suche nach der großen Liebe an anderer Stelle weiter.