RTL News>News>

59-Jähriger von Auto mitgeschleift und getötet - Unfallfahrer haut einfach ab

21-jähriger Unfallverursacher hatte getrunken und Drogen genommen

59-Jähriger von Auto mitgeschleift und getötet - Unfallfahrer haut einfach ab

Osnabrueck, Deutschland 10. August 2021: Ein Einsatzfahrzeug, Streifenwagen der Polizei mit Blaulicht und dem Schriftzug Unfall im Display bei einem Verkehrsunfall im Einsatz. Niedersachsen *** Osnabrueck, Germany 10 August 2021 An emergency vehicle,
Nächtlicher Polizeieinsatz (Symbolfoto)
www.imago-images.de, imago images/Fotostand, Fotostand / Reiss via www.imago-images.de

Ein 59-jähriger Fußgänger ist bei einem Verkehrsunfall in Münster ums Leben gekommen. Der Unfallverursacher, ein 21-jähriger Autofahrer, beging Fahrerflucht, wurde jedoch kurz danach im Kreis Steinfurt ausfindig gemacht.

Autofahrer kam in Rechtskurve nach links von der Straße ab

Ein Zeuge hatte sich in der Nacht bei der Polizei gemeldet, als er eine leblose Person neben der Straße im Münsteraner Stadtteil Gelmer entdeckte. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des 59-jährigen Münsteraners feststellen. Am Unfallort wurde ein Autokennzeichen gefunden, dass die Ermittler auf die Spur des Todesfahrers brachte.

Der 21-jährige wurde im benachbarten Kreis Steinfurt gefunden, auch das Auto wurde sichergestellt. Der Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Ein freiwilliger Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 0,7 Promille, ein Drogenvortest fiel ebenfalls positiv aus.

Laut bisherigen Ermittlungen waren der Fußgänger und der Autofahrer in derselben Richtung unterwegs. Der 59-Jährige ging am linken äußeren Rand der Fahrbahn. Der Autofahrer kam nach einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, erfasste den Fußgänger und schleifte ihn mehrere Meter mit. (uvo)