Stiko-Chef über dritte Impfung

Corona-Talk mit Prof. Thomas Mertens: "Eine Auffrischungsimpfung wird nötig sein"

12. Juli 2021 - 10:45 Uhr

Brauchen wir einen dritten Piks?

Sind in der Corona-Pandemie bald Auffrischungsimpfungen nötig? Die Impfstoffhersteller Pfizer und Biontech wollen offenbar schon bald eine Zulassung für eine dritte Dosis beantragen. Das teilten die beiden Firmen am Freitag mit. Was sagt die Ständige Impfkomission dazu? RTL-Reporterin Doro Steitz hat mit dem Vorsitzenden der Stiko gesprochen – das komplette Gespräch sehen Sie im Video.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Vor allem für alte und vorerkrankte Menschen

Thomas Mertens, Vorsitzender der Ständigen Impfkomission, äußerte sich im Corona-Talk noch etwas zurückhaltend zu Auffrischimpfung, sagte aber dennoch, dass die dritte Impfung in Zukunft eine Möglichkeit sei, "vor allem für Menschen mit Vorerkrankungen." Seiner Meinung nach gilt es jetzt auch zu prüfen, "inwieweit die alten Menschen, die als erstes geimpft worden sind, solch eine dritte Impfung bekommen müssen." Laut Mertens sei die Datenlage aber noch nicht so vollständig.

Ähnlich schätzt der Stiko-Chef die Situation für Menschen ohne Vorerkrankungen ein: "Ich persönlich glaube, dass es auch da notwendig sein wird, eine Auffrischimpfung durchzuführen, aber das ist wirklich im Augenblick noch nicht zu sagen."

Die aktuellen Coronazahlen für Deutschland und Europa

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

AUDIO NOW Podcast Empfehlung zum Thema Corona

Auch interessant