Mehr Aufmerksamkeit für die Corona-Impfung

150 Unternehmen gemeinsam gegen Corona: Erkennen Sie diese Werbe-Slogans?

08. Dezember 2021 - 11:31 Uhr

150 Unternehmen machen gemeinsam auf die Corona-Impfung aufmerksam

Die steigende Zahl der Corona-Fälle beschert uns allen wieder Einschränkungen im Alltag. Der einzige Weg bislang, die Zahlen effektiv zu drücken, ist die Corona-Impfung. Und weil von den neuerlichen Einschränkungen auch viele Unternehmen betroffen sind, haben sich jetzt 150 große Firmen bundesweit zusammengeschlossen. Gemeinsam haben sie eine eigene Impf-Kampagne gestartet, um auf die Corona-Impfung aufmerksam zu machen. Das witzige Ergebnis der veränderten Slogans lesen Sie hier im Artikel.

Lese-Tipp: Alle aktuellen Corona-Entwicklungen finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker.

Erkennen Sie diese bekannten Werbeslogans?

  1. Come impf and find out
  2. Wir 💛 Impfen
  3. Geimpft sein macht mich mehr an
  4. Sind sie zu schwach, bist du geimpft
  5. got2bgeimpft
  6. Impfen - weil wir es uns wert sind
  7. Dann geh doch zum Impfen!
  8. Auf diese Impfung können Sie bauen
  9. Wir impfen uns den Weg frei
  10. Freude am Impfen
  11. Impfe, was du liebst
  12. Geimpft fühlt es sich besser an
  13. Mit den besten Impfempfehlungen
  14. Hans Impf Glück
  15. Es gibt immer was zu impfen
  16. Alle impfen jes jes jes
  17. Impfen - ich liebe es
  18. Like to travel, love the Impfung
  19. Quadratisch. Praktisch. Geimpft.
  20. Das einzig Wahre: geimpft

Die Auflösung finden Sie am Ende des Artikels.

Schnelle Kampagne hat nur durch gemeinsames Ziel geklappt

Christine Wolburg von den Berliner Verkehrsbetrieben ist selbst überrascht, wie schnell die Koordination der Firmen geklappt hat. "Unfassbar, was wir in den letzten sieben Tagen auf die Beine gestellt haben. Das ist die mit Abstand breiteste und schnellste Marketing-Kampagne aller Zeiten." Das habe nur funktioniert, weil alle gemeinsam ein Ziel hätten. "Wir haben das so schnell umgesetzt bekommen, weil wir alle ein Ziel hatten: Gemeinsam gegen Corona – egal welche Branche", so Wolburg.

Auch andere Unternehmen sind überzeugt von der groß angelegten Aktion. "Wir wollen einen Beitrag zur Eindämmung der Covid-Pandemie leisten und dass sich die Menschen Gedanken über die Impfung machen", so Natanael Sijanta, Direktor Advertising & Brand Communications.

Auch der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich positiv zu der breit angelegten Kampagne geäußert. Sie sei "ein herausragendes Zeichen gesellschaftlicher Verantwortung und Eigeninitiative", so Scholz. "Es ist entscheidend, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger sich impfen lassen. Dann kann sich das Virus weniger stark verbreiten", so Scholz in einem Statement. "Mein Appell an alle: Lassen Sie sich bitte impfen!"

Ab dem 7. Dezember sind dann alle Slogans online.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Die Auflösung des Slogan-Ratespiels

Hier finden Sie die Auflösung der oben aufgelisteten Werbeslogans:

  1. Douglas
  2. Edeka
  3. Ehrmann
  4. Fisherman's Friend
  5. got2b
  6. L ́Oréal
  7. Netto
  8. Schwäbisch Hall
  9. Volks- und Raiffeisenbanken
  10. BMW
  11. Cosmos Direct
  12. Durex (Reckitt)
  13. expert
  14. Hans im Glück
  15. Hornbach
  16. Katjes
  17. McDonalds
  18. Motel One
  19. Ritter Sport
  20. Warsteiner

Neben diesen 20 nehmen noch 130 weitere Unternehmen an der gemeinschaftlichen Aktion teil.

(lra)