Bis auf drei Produkte

Zwieback im Öko-Test: Die meisten sind „sehr gut"

Zwieback im Öko-Test: 17 sind "sehr gut"
© iStockphoto

26. November 2020 - 9:25 Uhr

Öko-Test prüft 20 Zwiebacke

Viele dürften ihn vor allem als Kind verputzt haben: den Zwieback. Doch auch Erwachsene sind Fan des lange haltbaren Knusperbrots. Öko-Test hat jetzt 20 Zwieback-Produkte getestet, darunter fünf Bio-Hersteller und fünf speziell für Babys. Mit erfreulichem Ergebnis: 17 Produkte wurden mit "sehr gut" bewertet – nur bei drei gab es Abwertungen wegen Mineralölbestandteilen und Schimmelpilzgiften.

17 Zwiebacke sind "sehr gut"

Acrylamid, das beim Backen entstehen kann, Fettschadstoffe, Schwermetalle und bedenkliche Pestizide haben die von Öko-Test beauftragten Labore entweder gar nicht oder nur in Spuren nachgewiesen. Alle Babyzwiebäcke im Test sind zudem ungesüßt – genau wie es Kinderernährungsexperten und Zahnärzte auch empfehlen.

Zudem haben die Tester die Zwiebäcke nach dem in Deutschland neu eingeführten freiwilligen Nährwertkennzeichnungssystem Nutri-Score berechnet. Neben dem Zuckergehalt machen sich bei einigen Produkten im Nutri-Score auch höhere Gehalte an Salz und gesättigten Fettsäuren negativ bemerkbar. Auf den besten Nutri-Score A bringen es der "Campo Verde Dinkel Zwieback ungesüsst" und der "Sommer Vollkorn Zwieback aus Weizen, ungesüsst, Demeter". Am anderen Ende der Scala landen der "Neukircher Classic Zwieback" und der "Gut & Günstig Zwieback von Edeka" in der zweitschlechtesten Nutri-Score-Kategorie D.

Insgesamt erhielten aber satte 17 Produkte ein "sehr gutes" Testergebnis, auch die beiden letztgenannten Produkte. Ansonsten waren dies noch unter anderem:

  • Brandt Der Markenzwieback - auch in der Vollkorn-Variante
  • Alnatura BabyDinkel-Zwieback, Demeter
  • Babydream Mini-Zwieback von Rossmann
  • dm Bio Mini DinkelZwieback, Demeter
  • Naturata WeizenZwieback ungesüßt, Demeter

Die Schlusslichter im Zwieback-Test

Nur zweimal kritisieren die Tester Verunreinigungen mit Mineralölbestandteilen, für die Note "gut" reichte es trotzdem:

  • Burger Bio Zwieback von Burger Knäcke
  • Buitoni Klassik Zwieback von Newlat

Der "Runge Zwieback ungesüßt, Bioland" von WHG ist laut Öko-Test deutlich mit den Schimmelpilzgiften Deoxinivalenol (DON) sowie T2-und HT2-Toxinen belastet. Diese Gifte können das Immunsystem schwächen, weshalb es hier nur für ein "befriedigend" reichte.

Den gesamten Test mit allen Ergebnissen finden Sie auf der Website von "Öko-Test".

Schon gewusst? Deshalb heißt Zwieback "Zwieback"

Bereits die Griechen und Römer in der Antike machten Brot für Reisen und Vorratshaltung deutlich länger haltbar – durch zweifaches Backen (zwie-back). Auch heute noch ist Zwieback ungeöffnet und in luftdichten Verpackungen sehr lange haltbar. Konservierungsmittel sind in Zwieback überflüssig und auch nicht erlaubt. Zudem ist das derart verarbeitete Knusperbrot fettarm und gut verdaulich und funktioniert so auch als Schonkost bei Magen-Darm-Verstimmungen.