Auch bei Aldi, Kaufland, Edeka, Lidl und Rewe

Toilettenpapier wird deutlich teurer

13. April 2021 - 11:09 Uhr

Zewa, Hakle, Kleenex: Markenhersteller kündigen Preiserhöhung an

Ob im Supermarkt, beim Discounter oder in der Drogerie: Die Preise für Toilettenpapier ziehen bald deutlich an. Auch Küchenpapier ist von der Preissteigerung betroffen. Markenhersteller wie Hakle oder Zewa haben Preiserhöhungen angekündigt.

Toiletten- und Küchenpapierhersteller erhöhen Preise deutlich

Grund für die Erhöhung: Die Weltmarktpreise für Öl und Zellstoff steigen immer weiter. Die Hersteller von Toiletten- und Küchenpapier müssen die gestiegenen Rohstoffpreise an die Händler weitergeben. "Einen solchen Anstieg habe ich in mehreren Dekaden noch nicht erlebt", sagte Hakle-Chef Volker Jung gegenüber der Lebensmittel Zeitung. "Wir sind mit den Händlern in Gesprächen und bereiten sie auf die Situation vor." Er sehe keine andere Möglichkeit als die Preise zu erhöhen. "Andernfalls sind wir im Sommer kaputt", so der Manager in der Lebensmittel Zeitung.

Auch die beiden Weltmarktführer Essity (Zewa, Tempo) und Kimberly-Clark (Kleenex) haben bereits angekündigt, wegen der explodierenden Rohstoffkosten die Preise anzupassen. Laut Lebensmittel Zeitung sollen die Preise "im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich" erhöht werden.

Zellstoffpreise explodieren

Doch für die Kunden könnte es noch teurer werden: Vor allem die Zellstoffpreise sollen laut einer Prognose im Jahresverlauf um bis zu 35 Prozent steigen. Da der Zellstoff für die Toiletten- und Küchenpapierhersteller 50 bis 70 Prozent der Produktionskosten ausmacht, könnte es weitere Preissteigerungen geben.

Grund für den explodierenden Zellstoffpreis: die starke Nachfrage aus China. Die chinesische Wirtschaft habe sich bereits stärker von den Folgen der Corona-Pandemie erholt und wachse kräftig, so Branchenbeobachter in der Lebensmittel Zeitung.

Noch müssen die Verbraucher für die gestiegenen Rohstoffpreise nicht tiefer in die Tasche greifen. Vor allem Discounter haben in den letzten Wochen die Preise für ihre Eigenmarken reduziert. Norma hat zuletzt Mitte März die Preise für Küchen- und Toilettenpapier um je 10 Cent gesenkt, Aldi Süd hat die Preise ebenfalls reduziert. Offenbar haben sich die Kunden im letzten Jahr ordentlich eingedeckt, die Lager sind voll und die Nachfrage hält sich derzeit noch in Grenzen. Es ist aber offenbar nur noch eine Frage der Zeit, bis die steigenden Preise sich auch auf dem Kassenzettel bemerkbar machen.

Auch interessant