Freunde teilen Rückblick-Video

YouTuber Philipp Mickenbecker (†23): DAS waren seine schönsten Momente

18. Juni 2021 - 18:17 Uhr

Philipp Mickenbecker bleibt unvergessen

Sein Leben endete zwar mit nur 23 Jahren, gehen wird Philipp Mickenbecker (†) aber wohl nie so ganz. Der YouTuber, der Anfang Juni den Kampf gegen den tückischen Lymphdrüsenkrebs verloren hat, hinterlässt nämlich nicht nur seinen Zwillingsbruder Johannes und etliche gute Freunde, sondern auch ein wahres Ideen-Imperium samt großer Message. Unter dem Namen "The Real Life Guys" haben die Brüder vor einigen Jahren ihren großen Netz-Durchbruch gefeiert und sich ihre heftigsten Kindheitsträume erfüllt – stets unter dem Motto: "Das Unmögliche möglich machen". Wir zeigen ihre schönsten Momente und verrücktesten Projekte noch einmal oben im Video.

"Warum nicht? Warum nicht ausprobieren?"

Mit einer Badewannen-Drohne fliegen, mit einem eigenen Badewannen-U-Boot abtauchen und eine ganz persönliche Achterbahn bauen – was klingt wie die wildesten Kindheits-Fantasien, haben Philipp, Johannes und ihre Freunde in die Tat umgesetzt. "Aus den ganzen Projekten, die erstmal nur zum Spaß gedacht waren, sind dann wirklich krasse Sachen geworden", verrät der zurückgebliebene Twin jetzt in seinem ganz persönlichen Rückblick-Video, das er seinem verstorbenen Bruder zum Abschied gewidmet hat. Bei den Baumaßnahmen für ihre Aktionen hätten sich die Brüder stets auf ihr Gefühl "Warum nicht? Warum nicht ausprobieren?" verlassen.

Hier und da sei es beinahe aber ganz schön gefährlich geworden, offenbart Johannes jetzt. Wie gut, dass sich die beiden Gläubigen immer beschützt gefühlt haben: "Gott hat uns vor vielem bewahrt. Es hätte so vieles anders laufen können." Einen absoluten Horror hatten die beiden trotzdem während ihrer gemeinsamen Internet-Karriere verkraften müssen. 2018 verloren sie ihre Schwester bei einem Flugzeugabsturz.

Philipps letzte Message

Doch Philipp und Johannes haben weitergemacht und wahrlich ihren Traum gelebt – auch für ihre Schwester. Und obwohl Philipp dem Tod ins Auge geblickt hat, war er sich nicht zu schade dafür, seinen Glauben, seine Hoffnung und seine Liebe in die Welt zu tragen.

Was bleibt, sind seine Botschaft sowie die Erinnerungen an eine unvergessliche gemeinsame Zeit und an ein echtes Wunderkind. Wie Elisabeth wird auch Philipp in den YouTube-Clips weiterleben. (cch)