Schreckliches Advents-Unglück in Villingen-Schwenningen

Wollpullover fängt Feuer: Seniorin will Adventskerzen anzünden – und stirbt in großem Brand

Immer wieder sorgen Adventskränze im Dezember für Feuerwehr-Einsätze.
Immer wieder sorgen Adventskränze im Dezember für Feuerwehr-Einsätze.
© iStockphoto

09. Dezember 2021 - 10:58 Uhr

Frau stirbt beim Anzünden des Adventskranzes

Schreckliches Unglück in Villingen-Schwenningen: Das Anzünden von Adventskerzen zählt in vielen Haushalten Deutschlands zur vorweihnachtlichen Tradition, in Baden-Württemberg wurde dieser Brauch einer 77-Jährigen allerdings zum Verhängnis. Sie setzte sich selbst in Brand und starb.

Wollpullover wird Seniorin zum Verhängnis

Beim Versuch, Kerzen auf einem Adventskranz anzuzünden fing der Wollpullover der älteren Frau Feuer. Die körperlich behinderte Seniorin löste durch einen Sender an ihrem Handgelenk zwar noch den Notruf aus, sie konnte den Brand allerdings nicht mehr rechtzeitig löschen.

Polizei: Frau starb an schweren Verletzungen

Für die 77-Jährige kam jede Hilfe vor Ort zu spät. Das teilte die örtliche Polizei am Donnerstag mit. Die Frau starb demnach an ihren schweren Verbrennungen.

Auch die Küchenmöbel seien in Brand geraten. Die Feuerwehr habe das Feuer aber gelöscht, bevor die Flammen auf den Rest der Wohnung in dem Mehrfamilienhaus übergriffen, teilte die Polizei mit. Zumindest die Nachbarn blieben also unverletzt. (dpa/jda)