21. Juni 2019 - 13:38 Uhr

Augmented-Reality-Spiel ist jetzt zu haben

Ganze drei Jahre ist es jetzt schon her, dass es überall auf der Welt nur so von "Pokémon Go"-Spielern wimmelte, die im echten Leben virtuellen Monstern hinterherjagten. Jetzt dürfte der Hype ein Revival erleben, denn seit dem 21. Juni gibt's "Harry Potter – Wizards Unite", bei dem statt Pokémon die Figuren aus dem Universum des Kultzauberers im Mittelpunkt des Geschehens stehen – und die Fans können es kaum erwarten!

Im Video sehen Sie erste Einblicke in das Harry Potter-Game.

Testversion schon jetzt in Deutschland verfügbar

In Großbritannien und den USA ist die offizielle Spielversion von Entwickler Niantic schon jetzt verfügbar – in Deutschland gibt es sie erst in ein paar Tagen. Bisher ist zwar schon eine sogenannte APK-Datei verfügbar, die sich Smartphone-Nutzer auf ihr Gerät installieren können – damit lässt sich aber nur ein Account erstellen und das Tutorial spielen. Für einen Vorgeschmack ja schon mal nicht schlecht.

Im Video: Die skurrilsten "Pokémon Go"-Stories

Entwickler mahnen zur Vorsicht im Straßenverkehr

Auch ohne Harry Potter, hatte "Pokémon Go" schon einen Wahnsinns-Suchtfaktor. Die fieberhafte Suche nach den virtuellen Figuren sorgte aber gerade in Städten mit viel Verkehr für Gefahren, weil sowohl Kinder als auch Erwachsene den Blick nicht mehr vom Display lösen konnten.

Dieser Verantwortung ist sich auch John Hanke, Mitgründer und CEO von Niantic, bewusst: "Das Spiel ist auf jeden Fall designt, um Menschen von der Couch und raus in die Welt zu bekommen. Wir tun alles, was wir können, damit sie sich bewusst sind: Auch, wenn du im Spiel vertieft bist, musst du auf deine Umwelt achten. Deshalb gibt es Warnungen, die im Spiel aufpoppen. Wir wollen, dass die Spieler sicher sind, aber sie auch dazu motivieren, sich zu bewegen."