Archiv

Pokémon

1996 debütierten die Pokémon auf Nintendos Game Boy. Die Erfindung des Japaners Satoshi Tajiri gibt es seitdem auch als Videospiel, Kartenspiel und Animationsserie.

Pokémon picture alliance / ZUMAPRESS.com | Stanislav Kogiku

Das Phänomen Pokémon kann auf über 20 Kinofilme und mehr als 300 Millionen verkaufte Exemplare des Videospiels zurückblicken. Das Pokémon – ein Name, der sich aus den englischen Wörtern „pocket“ und „monster“ zusammensetzt und demnach „Taschenmonster“ bedeutet – wurde von dem Japaner Satoshi Tajiri erfunden. In der Welt der Pokémon sammeln und trainieren sogenannte Pokémon-Trainer die titelgebenden, exotischen Monster, die in Arenakämpfen gegeneinander antreten können. Heute sind der japanische Elektronikkonzern Nintendo und das Softwareunternehmen GAME FREAK Inc. für die Umsetzung der beliebten Videospiele verantwortlich. Der kreative Kopf hinter der erfolgreichen Animationsserie ist der japanische Regisseur Kunihiko Yuyama.

Pokémon als Videospiel

Zu Anfang der 1990er-Jahre hatte Satoshi Tajiri die Idee für das heute bekannte Pokémon, das 1996 schließlich in der Veröffentlichung der Roten und Blauen Edition für den Nintendo Game Boy in Japan resultierte. Auf diese erste Generation der Pokémon-Spiele folgten Umsetzungen für den Game Boy Advance, den Nintendo DS, den Nintendo 3DS und die Nintendo Switch. Später gab es auch Ableger wie Pokémon Snap oder Pokémon Stadium für stationäre Konsolen wie Nintendo 64 und vergleichbare.

Pokémon als Kartenspiel und Animationsserie

Doch hinter Pokémon verbirgt sich mehr als eine Videospielreihe. Nur ein Jahr nach der Veröffentlichung des ersten Pokémon-Spiels in Japan debütierte die Animationsserie um den Pokémon-Trainer Ash Ketchum und seine Freunde. Seit 1997 sind über 1.000 Folgen international erschienen. Die Animationsserie kann bisher auf verschiedene Erzählstränge mit Namen wie Ruby & Saphire, Diamond & Pearl, Black & White oder XY zurückblicken. Dazu gesellen sich über 20 Kinofilme, die die Erzählungen der Animationsserie inhaltlich erweitern. Seit 1996 gibt es außerdem ein Kartenspiel, das Pokémon Trading Card Game, das zu den erfolgreichsten Sammelkartenspielen auf dem Markt gehört.

Pokémon Go – Taschenmonster für das Smartphone

Ein internationales Spiele-Phänomen gelang dem Unternehmen Niantic 2016 mit dem Smartphone-Ableger Pokémon Go für iOS und Android, das ein Freemium-Modell mit der Augmented Reality verbindet. Das Spiel wurde international von über 500 Millionen Usern heruntergeladen.