Bibber-Vorhersage

Droht uns der kälteste Winter seit über 10 Jahren?

Wetter mit Schnee, Frost und Sonne in den Alpen Winter 2022/23 legt los
00:45 min
Winter 2022/23 legt los
Wetter mit Schnee, Frost und Sonne in den Alpen

30 weitere Videos

von Björn Alexander und Oliver Hantke

Die Wettercomputer machen es für die Wetterprognose weiterhin sehr spannend. Neben milden Berechnungen sind auch ziemlich eisige Varianten am Start - mit so kalten Aussichten wie schon lange nicht mehr. In den Alpen hat der Winter schon Fahrt aufgenommen wie Sie in unserem Video sehen können.

Wie wird das Wetter im Dezember 2022?

Prognose und Vorhersage für den Dezember 2022 in Deutschland
Weiße Weihnacht 2022? Möglich wäre es demnach auf jeden Fall.
wetter.de

Unser Wetterexperte Björn Alexander hat die Prognosen im Blick und beschreibt: „Unterm Strich sieht es nach einem wirklich spannenden Wetterverlauf für den Dezember aus. Bereits am Anfang bringt sich Winterluft in Stellung, bevor es wahrscheinlich in eine wechselhafte Phase geht.”
Hierbei ist auch kältere Luft mit Schnee möglich, so dass das Rennen um die Weiße Weihnacht mit reichlich Nervenkitzel einhergehen dürfte. Zumal die neuesten Trends auf einen kalten Verlauf im letzten Dezemberdrittel hindeuten.

Lese-Tipp: Frost und Schnee im Fokus - Dezember öffnet Tor zur Kälte

Das Wetter im Januar 2023 - die Spannung bleibt erhalten

Prognose und Trend für den Januar 2023
Ein ausgedehntes Winterhoch könnte wetterbestimmend sein.
wetter.de

Für den Januar hat Björn Alexander ebenfalls winterliche Aussichten im Fokus: „Ein Teil der experimentellen Langfristvorhersagen sieht weiterhin einen sehr winterlichen Wetterfahrplan vor. Sollte es tatsächlich so kommen, dann hätten wir einen ziemlich kalten bis eisigen Start ins neue Jahr vor uns.”
Neben Dauerfrost am Tage würden uns demnach teils bitterkalte Nächte erwarten - das alles wohl unter Hochdruckeinfluss. Also mit trockenem Winterwetter. Gleichzeitig weist der Wetterexperte darauf hin, dass es aber auch Berechnungen anderer Wetterdienste gibt, die „den Januar wesentlich milder bewerten”. Langeweile dürfte demnach wohl nicht aufkommen, was ebenso für den Februar gilt.

Alle Wetter im Blick: Deutschland, Europa und weltweit

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Schnee oder Regen? - Das könnte im Februar die Frage sein

Trend und Prognose für den Februar 2023
Im Februar 2023 könnte es ziemlich wirbelig in Deutschland werden.
wetter.de

Erneut machen die Langfristberechnungen die Grätsche. Denn neben milden Versionen sind erneut winterlich kalte Computertrends dabei. Da beide Varianten den Februar teilweise zu nass bewerten, stellt sich - nach jetzigem Stand - eigentlich nur die Frage, ob Schnee oder Regen fällt?

Die Antwort bleiben uns die Computer noch schuldig. Eines steht aber laut unserem Experten fest: „Sollten die kälteren Trends am Ende Recht behalten, dann könnte es der kälteste Winter seit über zehn Jahren werden.” Drei zu kalte Wintermonate gab es letztmalig nämlich im Winter 2009/2010.

Fazit: Winterprognose mit zwei Gesichtern

Derzeit liegen die Berechnungen vor allem im Januar und im Februar sehr weit auseinander. Sollten die kalten Trends sich behaupten, dann droht - zur Freude der Freunde von Eis und Schnee - ein Bibberwinter. Auf der anderen Seite drückt die Energie- und Gaskrise. Wünschenswert wäre insofern vielleicht ein Mittelweg, der uns viele abwechslungsreiche Wetterlagen bescheren dürfte.

Lese-Tipp: Das Wetter auf den beliebtesten Weihnachtsmärkten

Das Bild zeigt den RTL- und wetter.de-Meteorologen Björn Alexander
RTL- und wetter.de-Meteorologe Björn Alexander
wetter.de

Motor des Winters - so entwickelt sich der Polarwirbel

In der Vorhersage wird die Temperatur in einigen Kilometern Höhe dargestellt. Je gleichförmiger die blauen, also kalten Bereiche zusammenhängen, umso stärker ist der Polarwirbel. Werden hingegen große Lücken und mildere Einschübe in Richtung Nordpol berechnet, dann ist der Wirbel instabiler. Bei einem Polarwirbel-Split teilen sich die blauen Flächen in zwei Teile auf.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(bal, oha)