WhatsApp: Was genau steckt hinter den beliebten Äffchen-Emojis?

27. Februar 2018 - 16:59 Uhr

Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen

Sie gehören bei vielen einfach zum Chat dazu. Doch die drei kleinen Affen haben eine ganz andere Bedeutung, als so mancher meint.

Was viele nicht wissen: Die drei WhatsApp-Äffchen haben sogar Namen

'Mizaru' heißt der Affe, der sich die Ohren zuhält.

'Kikazaru' heißt das Äffchen mit dem geschlossenen Mund und 'Iwazaru' sieht nichts.

Die Namen stammen aus Japan. Man nennt sie auch die drei weisen Affen von Nikko. Früher sagte man, dass sie den Göttern alles über die Menschen auf der Erde erzählen – nur eben nicht die bösen Dinge, die sie taten.

Woher kommen denn nun diese Äffchen?

Der Ursprung der drei Äffchen ist nicht komplett ergründet. Sie sollen aus Japan stammen, obwohl die eigentliche Bedeutung wohl mehrere Jahrhunderte weiter zurückgeht. Sie werden auch dem Buddhismus zugeordnet. Erst seit es die Äffchen bei beliebten Messenger-Diensten wie WhatsApp gibt, wird die eigentliche Bedeutung zweckentfremdet.