Polizei warnt vor den drei weiterhin Flüchtigen

Vier Männer aus geschlossener Psychiatrie geflohen - erste Festnahme

Die vier Männer sind in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag aus der Klinik geflohen. (Symbolbild)
Die vier Männer sind in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag aus der Klinik geflohen. (Symbolbild)
© imago images/Ralph Peters, Ralph Peters via www.imago-images.de, www.imago-images.de

24. September 2021 - 10:41 Uhr

Die Patienten befanden sich auf einer geschlossenen Station

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind vier Gefangene aus dem Klinikum am Weissenhof in Weinsberg (Baden-Württemberg) aus einer geschlossenen Station der Psychiatrie geflüchtet. Die Männer gelten laut Polizei als gefährlich und sind möglicherweise bewaffnet, eine Warnung an die Bevölkerung ging raus. Mit erstem Erfolg: Durch konkrete Hinweise auf den Aufenthaltsort konnte einer der vier Flüchtigen am Donnerstagabend festgenommen werden.

Polizei: 37-Jähriger festgenommen

Bei dem Festgenommen soll es sich um einen Mann im Alter von 37 Jahren handeln. Nähere Details zu den geflüchteten Patienten und der möglichen Bewaffnung der drei anderen Männer machte die Polizei zunächst aus "ermittlungstaktischen Gründen" jedoch nicht.

Die Ermittler warnen weiterhin davor, Menschen in der Region als Anhalter mitzunehmen. Es wird außerdem erneut darum gebeten, Auffälliges der Polizei über den Notruf 110 zu melden. Die aktuellen Erkenntnisse werden weiter ausgewertet, die Suche nach den drei anderen Männern laufe auf Hochtouren. (dpa, jos, ana)