Hessens weihnachtlichstes Haus

In Ahnatal erleuchten täglich 70.000 LEDs den Himmel

25. November 2021 - 20:41 Uhr

Glühwein und ein Postfach vom Weihnachtsmann

Im hessischen Ahnatal fing alles vor vier Jahren an. Sascha Bärwald und Freund Dominik Pieczko starteten ihre weihnachtliche Beleuchtung mit einer einfachen Lichterkette. Da beide große Fans der amerikanischen "Beleuchtungskultur" an Halloween und Weihnachten sind, hat sich die Lichterkette um einiges vervielfacht.

Hier kommt Weihnachtsstimmung auf

Inzwischen brennen hier täglich ab 17 Uhr über 70.000 LEDs. Das Haus ist zu einer Attraktion für Klein und Groß geworden. Regelmäßig kommt es zu erhöhtem Verkehrsaufkommen in der hessischen Gemeinde. Grund dafür: Natürlich das Weihnachtshaus, das als Kunstwerk bereits über Ahnatal hinaus bekannt ist. Familien aus ganz Hessen kommen zu Besuch.

Vorbeischauen für den guten Zweck

Erstmals bieten die beiden Ahnataler dieses Jahr die Möglichkeit, neben ihrem Haus Glühwein und Bratwürste zu verzehren. Hierbei gelten die bekannten Corona-Regeln.

+++ Weitere Nachrichten und Videos aus der Region Kassel +++

Der gesamte Erlös ihre Verkaufs geht als Spende an das örtliche Tierheim. Weiterhin haben die Kleinsten der Familie auch die Möglichkeit, einen Brief an den Weihnachtsmann direkt am Haus abzuschicken. Dieser wird dann von Weihnachtsmann Dominik beantwortet und natürlich zurückgeschickt. Ein Besuch in Ahnatal im Kiefernweg 3 lohnt sich. Frohe Weihnachten! (esc)