Superstar kauft 6-Millionen-Euro-Wohnung in Miami

Bereitet Messi seinen Wechsel zum Beckham-Club vor?

Lionel Messi (l.) könnte zu David Beckhams Club Inter Miami wechseln.
Lionel Messi (l.) könnte zu David Beckhams Club Inter Miami wechseln.
© Imago Sportfotodienst

16. Mai 2021 - 17:03 Uhr

USA-Transfer von Messi ein hartnäckiges Thema

Zwei der schillerndsten Figuren im Fußball könnten bald gemeinsame Sache machen! Immer wieder gibt es Gerüchte um einen Wechsel von Lionel Messi in die USA. Der Vertrag des Superstars vom FC Barcelona läuft im Sommer aus und wurde noch nicht verlängert. Nun gibt es sogar ein erstes Indiz, dass es Messi schon bald wirklich nach Amerika ziehen könnte.

Video: So stylisch kann nur Beckham

511 Quadratmeter purer Luxus

Schon vor einem Jahr wollte Messi seinen bisher einzigen Club seiner ruhmreichen Profi-Karriere verlassen, wohin, das war nicht klar, aber im Laufe dieses Jahres hat er bereits klargemacht: "Ich hatte schon immer den Traum, in den USA zu leben." Und in der Major League Soccer zu kicken. Ein Karriere-Ausklang des vielleicht besten Fußballers aller Zeiten – so hatten es unter anderem schon Pelé und Franz Beckenbauer früher gemacht.

Macht der 33-Jährige schon jetzt den Schritt ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten? Schon lange versucht David Beckham als Eigentümer des Clubs Inter Miami Messi nach Florida zu locken. Der frühere Klasse-Kicker von Manchester United und Ehemann von Ex-Spice-Girl Victoria Beckham hat den Verein 2018 gegründet und hofft auf eine erfolgreiche Zukunft – und versucht daher, die größten Spieler am Ende ihrer Karriere für sich zu gewinnen.

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Und bei Messi könnten Beckham und der Club aus Miami eine Chance haben. Denn genau dort hat sich der Argentinier nun laut argentinischen Medien eine Wohnung gekauft. Es soll sich um ein 6-Millionen-Euro-Anwesen direkt am Sunny Isles Beach und die ganze neunte Etage eines 31-stöckigen Luxus-Hochhauses handeln. Die unglaubliche Größe: 511 Quadratmeter. Darin enthalten sind vier Schlaf- und Badezimmer, ein Riesen-Weinkeller und eine Küche mit Privat-Koch. Alles natürlich auf allerhöchstem Niveau.

Noch kämpft Barca wie besessen um den sechsfachen Weltfußballer und hat ihm offenbar ein irres Angebot für einen neuen Vertrag gemacht. Die Rahmenbedingungen: Laufzeit zehn Jahre, Botschafter des Clubs, Position in der Vereinsführung nach der Spieler-Karriere – und auch sein Wechsel in die USA wäre möglich (nur eben nicht jetzt sofort), er müsste dort nur weiter als Barca-Botschafter agieren. Die passende Wohnung dafür hat er schon mal. (sho)

Auch interessant