12. Februar 2019 - 12:52 Uhr

Tipps und Tricks für den Friseurbesuch

Blumige Düfte, Kopfmassage und eine Frisur, die wir selbst nie so zaubern könnten - der Besuch beim Friseur ist wie ein klitzekleiner Wellnessurlaub, aus dem wir im besten Fall entspannt und top gestylt rausgehen. Im schlechtesten allerdings mit einer bösen Überraschung: Denn beim Friseurbesuch warten jede Menge versteckte Kosten auf uns. Wir kennen die Tricks der Friseure.

Beim Bezahlen wartet oft eine böse Überraschung

"Darf's noch eine Kur sein?" "Möchten Sie die Haare später schön geföhnt bekommen?" - Während wir hier am liebsten begeistert "ja" rufen möchten, um den größtmöglichen Wohlfühl-Effekt zu erlangen, reiben sich manche Friseure schon freudig die Hände. Denn: Hinter solchen Fragen lauern oft Dienstleistungen, die nicht im Preis inbegriffen sind. Aufgeklärt werden Kunden über die zusätzlichen Kosten aber nicht. Die Folge: Beim Bezahlen wartet eine böse Überraschung.

Teilweise kostet eine Pflege beim Waschen rund 10 bis 20 Euro. Und auch beim Föhnen und Stylen werden wir locker mal 20 Euro los. Die Haare sind danach schön, das Portemonnaie allerdings deutlich leerer. Mit welchen Tricks wir versteckte Kostenfallen umgehen können, verrät Friseurmeisterin Felicia Bonforte im Video.

Damit beim Friseur nichts beim Schnitt schiefgeht, haben wir die Do's und Don'ts für den nächsten Besuch zusammengestellt. Welche das sind, erfahren Sie hier.