Reiserecht in der Corona-Krise

Was Sie tun können, wenn Ihnen die Koste für den Flug nicht erstattet werden

So klappt's: Mit diesen tipps kriegen Sie ihr Geld zurück!
So klappt's: Mit diesen tipps kriegen Sie ihr Geld zurück!

27. April 2020 - 20:32 Uhr

Kunden steht Erstattung des Ticketpreises zu

Die meisten Reisepläne für 2020 fallen aufgrund der Corona-Krise ins Wasser. Viele Fluggesellschaften haben auf die Pandemie reagiert und ihre Flüge für dieses Jahr gecancelt. Kunden steht grundsätzlich eine Erstattung des Flugpreises zu. Doch viele Airlines bieten jetzt stattdessen Gutscheine an. Wir haben Tipps, wie Sie doch noch an Ihr Geld kommen.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Geld zurück bei Flugabsage: So geht’s!

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf unsere Urlaubsplanung. Wann wir wieder in den Urlaub fliegen können, ist bisher ungewiss. Doch nicht nur der abgesagte Sommerurlaub ärgert viele Kunden. Die Fluggesellschaften haben die meisten ihrer Flüge abgesagt, lassen sich mit der Erstattung der Kosten bisher aber Zeit. Viele Kunden warten immer noch auf ihr Geld.

Grundsätzlich gilt: Annulliert eine Airline einen Flug, hat der Kunde Anspruch den vollen Flugpreis erstattet zu bekommen, sollte man die Reise nicht zu einem späteren Zeitpunkt nachholen können. Laut der Verbraucherzentrale muss die Rückerstattung des Ticketpreises spätestens nach sieben Tagen erfolgen.

Doch momentan scheinen viele Anbieter auf Zeit zu spielen - in der Hoffnung, dass die von der Regierung angestrebte Gutscheinregelung bald in Kraft tritt, vermutet die Verbraucherzentrale. Eine Entsprechende Kommissionsentscheidung zu dieser neuen Regelung gibt es dazu bisher jedoch nicht.

Gutschein oder Rückerstattung: Was ist sinnvoll?

Selbstverständlich können Sie aus Solidarität mit den Fluggesellschaften einen Gutschein akzeptieren. Sollten Sie einen Gutschein annehmen, gibt es jedoch einiges zu beachten. Denn Vorsicht: Tritt eine Insolvenz der Airline ein, besteht das Risiko das Geld zu verlieren. Rechtsanwalt Paul Degott und Reiseexperte Ralf Benkö geben Ihnen hier Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Gutschein-Angebot

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Corona-Stornierung: So kriegen Sie ihr Geld zurück

Wollen Sie als Kunde Ihr Geld auf jeden Fall zurück, sollten Sie sich schnellstmöglich in schriftlicher Form an die Fluggesellschaft wenden. Denn auch wenn Ihnen die Airline einen Gutschein anbietet, haben Sie das Recht auf eine vollständige Kostenerstattung und müsse das Gutschein-Angebot nicht akzeptieren.

Die gesetzlich festgelegte Rückgabefrist von sieben Tagen beginnt, sobald die Forderung bei dem Fluganbieter eingegangen ist. Eine Mustervorlage für das Anschreiben können Kunden auf der Homepage der Verbraucherzentrale finden. Sollte die Fluggesellschaft allerdings nicht auf Ihr Anschreiben reagieren oder die Auszahlung sogar verweigern, bleibt meist nur noch die Hilfe eines Rechtsanwaltes hinzuzuziehen.

TVNOW-Doku: Was wir aus der Krise lernen

Das Corona-Virus hält Deutschland und den Rest der Welt weiter in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt die neue Doku "Was wir aus der Krise lernen".

Nach dem erfolgreichen ersten Teil der Doku "Stunde Null" gleichen die Autoren in der zweiten TVNOW-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus" die verschiedenen Maßnahmen einzelner Länder rund um den Globus mit den aktuellen Empfehlungen von Forschern ab.