Vorsicht vor angeblichen Kaufland-Gutscheinen: Bei Whatsapp kursiert ein neuer Kettenbrief

Wenn Sie so eine Nachricht erhalten, sollten Sie auf keinen Fall den Link anklicken.
Wenn Sie so eine Nachricht erhalten, sollten Sie auf keinen Fall den Link anklicken.

26. Februar 2018 - 9:12 Uhr

Diese Nachricht am besten sofort löschen!

Auch wenn es noch so verlockend klingt – wenn Sie so eine Nachricht von einem Ihrer Whatsapp-Kontakte erhalten, sollten Sie sie am besten sofort löschen. Bei dem Kurznachrichtendienst ist mal wieder ein Kettenbrief unterwegs. Dieses Mal soll Kaufland angeblich Einkaufsgutscheine verlosen. Doch statt der erhofften 199 Euro wartet auf die Leute, die den Link arglos anklicken, nur jede Menge Ärger.

Betrüger versprechen angebliche 199-Gutscheine

Die Supermarktkette Kaufland feiert gerade 50 Jahre Jubiläum. Diesen Anlass benutzen Betrüger, um Nutzer aufs Glatteis zu führen. Über Whatsapp oder auch Über Facebook bekommt man von einem seiner Kontakte eine Nachricht geschickt, die so oder so ähnlich lautet: "Guck mal: 199-Euro-Geschenkkarte von Kaufland. Sie feiern ihren Jahrestag. Ich glaube, es ist ein beschränktes Angebot. Ich habe mir meinen schon geholt."

Wer auf den beigefügten Link klickt, landet auf einer gefälschten Kaufland-Seite. Um den versprochenen Gutschein zu bekommen, soll der Nutzer dort eine Frage beantworten und den Kettenbrief an zehn Kontakte schicken. Wer das gemacht hat, wird auf eine Seite weitergeleitet, auf der man dann noch ein paar persönliche Daten eingeben soll, um den Gutschein zu bekommen.

Absender wollen vermutlich Nutzerdaten sammeln und verkaufen

Diesen angeblichen Gutschein gibt es dann allerdings immer noch nicht, aber die Absender des Kettenbriefs haben, was sie wollen. Laut dem Portal 'Onlinewarnungen.de' stecken vermutlich Datensammler hinter den Fake-Gutscheinen. Sie versuchen so viele Informationen wie möglich über andere Nutzer abzugreifen, um diese weiterzuverkaufen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Betrüger versuchen, Whatsapp-Nutzer mit Gutscheinen auf dubiose Seiten zu locken. Im besten Fall erhält man in der darauffolgenden Zeit jede Menge nervige Werbung. Im schlimmsten Fall, können sich auch Hacker an den eigenen Accounts zu schaffen machen oder man kann seine Geräte mit Schadsoftware infizieren.

Wer so eine Nachricht erhält, sollte also auf keinen Fall auf den angehängten Link klicken. Am besten löschen Sie die Nachricht und informieren ihren Kontakt darüber, dass die Angebliche Gutscheinaktion ein Betrug ist, damit sich die Nachricht nicht noch weiter verbreitet.