Alles also nur eine optische Täuschung?

Nach Botox-Lästerei: So erklärt Michelle den straffen Look

01. Januar 2019 - 11:20 Uhr

In der "Helene Fischer Show" achteten alle nur auf ihr Gesicht

Nach ihrem Auftritt in der "Helene Fischer Show" musste Michelle einige fiese Botox-Vorwürfe einstecken. Nun nimmt die 46-Jährige selbst Stellung dazu. Erfahren Sie in unserem Video, welche Erklärung Michelle für ihren straffen Look liefert.

"Ist da ein Botoxgüterzug verunglückt"

Am ersten Weihnachtsfeiertag war Michelle einer der Stargäste in der legendären "Helene Fischer Show". Doch ihr Auftritt sorgte im Anschluss für fiese Lästereien. Michelle gab bei der Weihnachtsshow sowohl ihren Song "Die Liebe kommt niemals aus der Mode" als auch ein Duett gemeinsam mit Helene zum Besten. Die gesangliche Darbietung der Sängerin war aber scheinbar längst nicht so interessant wie ihr Gesicht. Einige Zuschauer sind sich sicher: Michelle hat sich einer Schönheitsoperation unterzogen.

Nur wenige Sekunden nach dem Auftritt ging das muntere Diskutieren in den sozialen Netzwerken los. So schrieb ein Nutzer auf Twitter: "Ach du Scheiße. Wie sieht die denn aus?" Ein anderer kommentierte: "Was ist denn mit dem Gesicht von Michelle passiert? Ist da ein Botoxgüterzug verunglückt oder stecken geblieben?" Sogar eine ganze Reihe von Vergleichen mit anderen TV-Damen wurden angestellt. So soll die Schlagersängerin nun dem TV-Sternchen Gina-Lisa Lohfink ähneln.

BANG Showbiz