Windeln? Braucht dieses Kind nicht!

Dieses Baby geht seit seiner Geburt aufs Töpfchen

Mit gerade einmal fünf Wochen soll dieser kleine Australier seiner Mama gezeigt haben, dass er aufs Töpfchen muss. Was hinter dem Begriff "Ausscheidungskommunikation steckt"
Mit gerade einmal fünf Wochen soll dieser kleine Australier seiner Mama gezeigt haben, dass er aufs Töpfchen muss. Was hinter dem Begriff "Ausscheidungskommunikation steckt"
© TikTok/MixedAndNerdy

13. Dezember 2021 - 9:27 Uhr

Von Geburt an trocken: Australierin startet Töpfchentraining direkt nach der Geburt

Sie sind teuer und lästig und gehören normalerweise zum Babyalltag einfach dazu: Windeln. Doch eine Mutter aus Australien hat auf TikTok nun über eine Millionen Leuten gezeigt, dass es auch anders geht. Sie trainierte ihren Sohn bereits direkt nach der Geburt daran, aufs Töpfchen zu gehen und zu signalisieren, wann er muss. Damit spart sie eine Menge Geld. Ein windelfreies Leben ohne Sorgen?

Schnelle Erfolge, doch ein langer Weg

Baby steht neben einem Weihnachtsbaum
Doch bis er Tag und Nacht kein "Windelbackup" mehr brauchte, dauerte es noch bis nach seinem ersten Geburtstag.
© TikTok/MixedAndNerdy

In ihrem TikTok-Video, das mittlerweile 1,3 Millionen Klicks hat, erzählt die Mutter von ihren Erfolgen. Bereits mit fünf Wochen habe ihr kleiner Sohn mit Grunzen klar gemacht, dass er mal musste. Mit knapp über einem Jahr sei er selbstständig aufs Töpfchen gegangen. Doch Tag und Nacht trocken, gibt sie zu, sei er erst mit 20 Monaten geblieben. Ihre Community diskutiert deswegen: Viele brauchten für ihr späteres Töpfchen-Training lediglich zwei Wochen und sagen, die Kinder sind früher noch nicht bereit. Doch die Mutter ist überzeugt: Mit der windelfreien Methode spart sie nicht nur bares Geld, sondern schon auch die Umwelt. Im Schnitt geben die Deutschen in den ersten Monaten rund 50 Euro jeden Monat für Windeln aus – ein Betrag der sich läppert: Ganz ohne Windeln spart die Australierin also über 1.000 Euro in den ersten zwei Jahren.

Lese-Tipp: Stiftung Warentest: Das sind die besten Eingwegwindeln

Windelfrei: Eine weltweite Methode

Normalerweise entwöhnen Mütter ihre Kinder mit ungefähr zwei Jahren von Windeln. Doch in vielen Ländern der Welt gibt es für Mütter kaum die Masse an Einweg- oder Stoffwindeln. So trainieren in Indien, Afrika oder am Nordpol Mütter mit ihren Babys früh das Leben ohne Windeln. Sie haben keine andere Möglichkeit. Davon inspiriert haben ab 1997 auch einige deutsche Autorinnen erklärt, wie "Ausscheidungskommunikation" funktioniert. Die Eltern sollen danach die Signale erkennen, wann ein Kind muss, und es dann zum Töpfchen bringen. Auch die australische Mutter nutzt diese Methode bei ihrem Sohn.

Lese-Tipp: Windeln und Wickeln - slles über Pampers, Wickeltisch & Co.