"Die Welt ist im Wandel"

Vettel mit Klima-Appell: Sonst sind wir "der Dinosaurier, der ausstirbt"

Sebastian Vettel setzt sich für den Klimaschutz ein.
Sebastian Vettel setzt sich für den Klimaschutz ein.
© dpa, Bradley Collyer, pda wst

09. September 2021 - 20:48 Uhr

Mehr Nachhaltigkeit

Klimawandel, Artensterben, erneuerbare Energien – die großen Fragen unserer Zeit: Sebastian Vettel engagiert sich seit geraumer Zeit abseits der Strecke für mehr Nachhaltigkeit. Das gilt im Kleinen. Im Großen. Auch für den Motorsport. Für ein bewussteres Leben. Zum Wohle der Umwelt. Zum Wohle der Menschen.

"Vieles muss sich ändern"

"Die Frage ist immer, wie groß ist der Wille zur Veränderung. Ich denke, dass man Angst hat vor Veränderungen ist ganz klar, aber ich glaube, es gibt keine Alternativen, als uns anzupassen. In der Hinsicht sind wir vielleicht der Dinosaurier, der ausstirbt, wenn wir uns nicht trauen, uns zu verändern. Ich denke, die Welt ist im Wandel, vieles muss sich ändern", sagte der Aston-Martin-Pilot vor dem Großen Preis von Monza (Sonntag, ab 14 Uhr, live und exklusiv im Free-TV bei RTL) im RTL-Interview.

Veränderungen, die jeden Bereich betreffen. Auch, oder vor allem die Formel 1. "Es gibt viele Aspekte, auf die man schauen könnte, was unseren Sport angeht. Dinge, die man verbessern, optimieren kann", so Vettel. "Die Tatsache, dass wir, um unseren Sport ausüben zu können, Ressourcen verbrauchen, ist nicht gut. Aber auch da gibt es spannende Ansätze. Die Frage ist, wie sehr sind die Entscheidungsträger gewillt, die Dinge anzugehen."

Neue Möglichkeiten, neue Ressourcen

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Das Thema geht uns alle an

Natürlich sei klar, "dass es da verschiedene Interessen gibt bei dem Thema", so der viermalige Weltmeister. "Aber ich glaube, was wir alle verstehen müssen bei dem Thema ist, dass es ein großes Interesse gibt: unser Leben auch in Zukunft so zu gestalten, dass wir unser Leben genau so frei und schön gestalten können, wie wir es bisher gewohnt waren. Deshalb ist es ein Thema, das uns alle angeht – immer mehr angeht. Vor dem wir uns nicht verstecken können." (tme)