Bericht des NDR: Produkte aus dem Supermarkt voller Keime

Verkeimte Fertig-Obstsalate: So erkennen Sie, ob fertige Obstsalate noch frisch und genießbar sind

© iStockphoto

19. November 2019 - 12:01 Uhr

Verbraucherschützer warnen vor vermeintlich vitaminreichem Snack

Viele Supermärkte, Imbisse & Co. verkaufen Plastikbecher mit geschnittenen Stücken von Apfel, Kiwi, Melone usw. als beliebten und vitaminreichen Snack für unterwegs. Doch Verbraucherschützer warnen: Fertige Obstsalate sind laut des NDR-Verbrauchermagazins "Markt" nur selten unbedenklich zu genießen. In Stichproben wurden Darmkeime, Hefen und Schimmelpilze gefunden.

Wir haben mit Lebensmittelhygieniker Bernd Stumm gesprochen. Er hat uns erklärt, woran Sie erkennen, ob das abgepackte Obst noch frisch ist und wovon Sie besser Abstand nehmen sollten.

Salate waren nicht mehr verzehrfähig

In einer Stichprobe wurden sieben verschiedene fertige Obstsalate aus Supermärkten, Discountern und Backshops im Labor untersucht. Das Ergebnis: In fünf Produkten lag die Zahl der Enterobakterien (Darmkeime), Hefen oder Schimmelpilze über den Warnwerten bzw. Richtwerten der Deutschen Gesellschaft für Mikrobiologie. Die Salate waren zum Zeitpunkt des Einkaufs schon dabei zu verderben und nicht mehr verzehrfähig. Zudem war auf einigen Bechern das Herstellungs- und Verzehrdatum nicht vermerkt.

So erkennen Sie, ob abgepacktes Obst noch frisch ist

Laut Lebensmittelhygieniker Bernd Stumm sollten Sie beim Kauf eines abgepackten Obstsalats auf Folgendes achten:

  • Flüssigkeit in der Packung

Wenn das Obst in eigenem Saft schwimmt, spricht das für einen hohen Feuchtigkeitsgehalt in der Packung. Und das bedeutet: Schimmelgefahr. Diese wird durch Mängel in der Personal- oder Packungshygiene verstärkt.

  • Schnittstellen des Obsts

Wenn die Schnittstellen am Obst verfärbt sind und beispielsweise die Ananas die rote Farbe der Beeren angenommen hat, ist das ein Zeichen dafür, dass das Produkt nicht mehr ganz frisch ist. Dafür sprechen auch ausgetrocknete Schnittstellen.

  • Mindesthaltbarkeitsdatum

Achten Sie auf das Mindesthaltbarkeitsdatum. Je weiter in der Zukunft das Datum liegt, desto frischer ist das Produkt noch.

  • Zusammensetzung des Obstsalats

Melonen enthalten eine hohe Wassermenge, dementsprechend verlieren sie auch viel Wasser. Das läuft dann nicht nur in das restliche Obst in der Packung und verändert den Geschmack, sondern fördert durch die entstehende Feuchtigkeit Schimmelbildung. Obst wie Äpfel, Trauben oder Granatapfelkerne sind hingegen "trockener" und eignen sich besser für einen abgepackten Obstsalat.

  • Schnell verzehren!

Wenn Sie einen abgepackten Obstsalat kaufen, empfiehlt Stumm, das Produkt noch am selben Tag zu verzehren und bis dahin unbedingt kühl zu lagern.