Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Wegen Blausäure

Vergiftungsgefahr! Bundesweiter Rückruf von Snacks und Studentenfutter

Der Hersteller Clasen hat Mandelkerne zurückgerufen, die in beliebten Snacks enthalten sind.
Der Hersteller Clasen hat Mandelkerne zurückgerufen, die in beliebten Snacks enthalten sind.
© deutsche presse agentur

07. März 2021 - 21:07 Uhr

Mehrere Supermärkte von Rückruf betroffen

Der Hersteller Clasen hat Mandelkerne zurückgerufen, die in beliebten Snacks enthalten sind. "Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich einzelne Bittermandeln in den Packungen befinden können", teilte das Portal Lebensmittelwarnung.de mit. Beim Verzehr könnte es sogar zu lebensbedrohlichen Beschwerden und Vergiftungen kommen.

Diese Produkte sind vom Rückruf betroffen

Das in Bittermandeln enthaltende Amygdalin setze bei der Verdauung Blausäure frei und könne Vergiftungserscheinungen wie Kopfschmerzen und Erbrechen auslösen, heißt es. Die Mandelkerne wurden in Bayern, Berlin, Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen verkauft. Sie befinden sich im Sortiment vieler Supermärkte, unter anderem bei Rewe, Edeka, HIT und Real.

Folgende Produkte sind betroffen:

  • Clasen Bio Mandelkerne (200 Gramm/ Mindesthaltbarkeitsdatum 15.12.2021/ Charge Nummer 70108662)

  • Clasen Bio Nusskernmischung (200 Gramm/ Mindesthaltbarkeitsdatum 27.10.2021/ Charge Nummer 70110732)

  • Clasen Bio Premium Studentenfutter (125 Gramm/ Mindesthaltbarkeitsdatum 25.09.2021/ Charge Nummer 70109372)

  • Edeka Bio Mandeln (200 Gramm/ Mindesthaltbarkeitsdatum 23.11.2021)

  • Edeka Bio Studentenfutter (200 Gramm/ Mindesthaltbarkeitsdatum 23.01.2022)

Andere Produkte oder dieselben Snacks mit anderen Chargennummern sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Auch interessant