Neue Details

Vergewaltigungsvorwürfe gegen Luke Mockridge: Ines Anioli soll nicht die Einzige gewesen sein

Die Ermittlungen gegen Luke Mockridge wurden eingestellt.
Die Ermittlungen gegen Luke Mockridge wurden eingestellt.
© Foto: Geisler-Fotopress/Kubelka, Nicole Kubelka/Geisler-Fotopress

04. Oktober 2021 - 10:27 Uhr

Schwere Vorwürfe gegen Luke Mockridge 

Es ist erst ein paar Wochen her, dass sich Luke Mockridge (32) öffentlich zu den Vorwürfen einer Ex-Partnerin geäußert hat. Sie hatte dem Comedian zuvor vorgeworfen, sie angeblich nachts bedrängt zu haben – er soll nach Sex verlangt haben, sie habe das allerdings nicht gewollt. Während zu diesem Zeitpunkt noch keine Namen genannt wurden, soll es sich laut eines neuen "Spiegel"-Artikels tatsächlich um Ines Anioli handeln. Sie hat das bei Instagram mittlerweile bestätigt. Da es keine Beweise gab und die Staatsanwaltschaft Unstimmigkeiten festgestellt hat, waren die Ermittlungen gegen Luke eingestellt worden. Doch nun droht dem 32-Jährigen erneut Ärger. Denn Ines Anioli soll nicht die Einzige gewesen sein, der der Comedian angeblich zu Nahe gekommen sein soll.

Mehr als 10 Frauen sollen ungute Erfahrungen mit ihm gemacht haben

Wie der "Spiegel" jetzt berichtet, sollen sich, nachdem die Geschichte an die Öffentlichkeit gelang, weitere Frauen gemeldet haben, die offenbar ähnliches erlebt hätten. Die vermeintlich Betroffenen sollen aus ganz Deutschland stammen und ihre Identität geheim halten wollen – aus Angst, wie das Magazin schreibt. Die Frauen hätten Luke als "aggressiv" und "rücksichtslos" beschrieben, als einen Mann, der kein "Nein" akzeptiere. Unter anderem soll es um "Übergriffigkeiten und unangenehme Anmache in Klubs" gehen. Unabhängig voneinander hätten sie ihn als penetrant bezeichnet, er soll ohne Vorwarnung grob ihre Hand genommen "und nicht mehr losgelassen, auch mal die Hand an seinem Körper hin- und hergerieben" haben.

Außerdem erzählt der "Spiegel" die Geschichte einer 22-jährigen Studentin, die Luke zunächst um ein Foto gebeten haben und dann nicht mehr losgeworden sein soll. Obwohl sie beteuert haben soll, einen Freund zu haben, hätte der TV-Star nicht von ihr abgelassen und gesagt: "Komm schon, das lässt du dir nicht entgehen."

Eine weitere Ex-Freundin soll sich zu Wort gemeldet haben

Bereits vor Ines Anioli soll Luke Mockridge in einer Beziehung negativ aufgefallen sein. Zwei Jahre lang war er angeblich mit einer Frau zusammen, die ihm dasselbe vorwirft. Er soll sie sogar mit einem Bügeleisen beworfen und ebenfalls im Bett "hartnäckig" gewesen sein.

Ob an diesen Äußerungen etwas dran ist, ist fraglich. Denn einige Frauen hätten zwar unter anderem mit Ines Anioli in Kontakt gestanden, wollten sich nach ersten Gesprächen mit dem "Spiegel" jedoch nicht weiter äußern – und das, bevor die Aussagen ausreichend geprüft werden konnten.

Luke Mockridges Medienanwalt sagt zu den Vorwürfen der Frauen, dass es "ausnahmslos um angebliche Sachverhalte, die die Intimsphäre unseres Mandanten betreffen", gehe und nimmt deshalb zu den einzelnen Sachverhalten keine Stellung.

Eine RTL-Anfrage blieb bislang unbeantwortet.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen: