News
Aktuelle Nachrichten, Schlagzeilen und Videos

Vater der vermissten Studentin aus Regensburg: "Frau beobachtete, wie jemand auf Malina zurannte"

Zuletzt hatte sie im Stadtpark Kontakt zu ihrer Mitbewohnerin

Die Sorge um die vermisste Studentin aus Regensburg ist groß: Die Polizei, Freunde und Familie versuchen alles, um Malina Klaar zu finden. Jetzt ist das Handy der 20-Jährigen aufgetaucht. Ein Passant hat das Telefon im Stadtpark nahe der Donau entdeckt und der Polizei übergeben. Dort hatte Malina am Sonntagmorgen noch mit einer Mitbewohnerin ihrer WG telefoniert. Dort kam sie jedoch nie an. 

"Ich kenne keinen Punkt an mir, der nicht weh täte"

"Schockierend. Ich kenne keinen Punkt an mir, der nicht weh täte", sagt Malinas Vater Jo Sawatzki. So einfach abzuhauen, das passe nicht zu seiner Tochter. 

Die Münchnerin ist erst vergangene Woche zum Studieren nach Regensburg gezogen. Sie wohnt mit ihrer besten Freundin Sandra in einer WG. Am Samstagabend gingen die beiden auf eine Party. Dort verloren sich die beiden aus den Augen. Sonntagmorgen rief Malina noch einmal bei Sandra an: "Sie hat mich um 5:15 Uhr angerufen, sie sei am Ernst Reuter Platz. Und das ist echt nicht weit weg von uns zu Hause", so Sandra zu RTL. "Und da habe ich gesagt: 'Mali, du musst immer nur geradeaus laufen.' Also wir dachten uns dann auch wirklich nichts dabei, als sie auch nach 30 Minuten nicht kam. Weil wir dachten, sie hat irgendwen von der Party noch getroffen. Das macht man doch andauernd."

Doch kurz nach dem Anruf verliert sich Malinas Spur. Als sie am Nachmittag immer noch nicht in ihrer WG angekommen ist, melden ihre Eltern sie als vermisst. Neben Malinas Familie helfen zwölf Freunde beim Aufhängen Hunderter Plakate in Regensburg. Über die Region hinaus hoffen sie, über das Internet Hinweise auf Malina zu bekommen.  Die Polizei hat das Gebiet abgesucht, doch an einer Bushaltestelle verlieren Spürhunde die Fährte der jungen Frau. "Es gab auch eine Zeugenaussage, dass dort auf der Strasse jemand auf sie zugerannt sei. Das hat eine Frau, die im Auto vorbei gefahren ist, beobachtet und und mitgeteilt", erzählt Malinas Vater.

Auch ein Busfahrer hat ausgesagt, dass er Malina gesehen haben könnte. Sie könnte sogar bei ihm eingestiegen sein.

Für Malinas Vater zählt nur eins: "Mir geht es darum aufzuklären und darauf zu vertrauen, dass meine Tochter wieder gesund bei uns auftaucht und wir uns in die Arme schließen können."

Polizei bittet weiter um Hinweise

Malina gilt als zuverlässig und gesund. Sie trug am Samstagabend eine schwarze Hose, einen braunen Wollmantel und eine auffällige Halskette mit Lederband und silberner Schnecke als Anhänger. Malina ist 1,67 m groß und hat schulterlange lockige Haare.  

Die Polizei ermittelt in alle Richtungen, kann aber vier Tage nach dem Verschwinden nicht ausschließen, dass sie Opfer eines Verbrechens geworden ist. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0941/506-2888 oder auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.


Mehr News-Themen