Er hatte den Krebs besiegt

Triathlon-Star und zweifacher Vater stirbt bei Verkehrsunfall

Screenshot: Twitter (@Norristownpd)
Brian Kozera arbeitete als Polizist. Dieses Foto zeigt ihn in Arbeitsmontur.
Screenshot: Twitter (@Norristownpd)

Extrem-Triathlons waren seine große Leidenschaft, nun ist der US-Amerikaner Brian Kozera (44) ausgerechnet beim Training für DAS Highlight der Szene, dem Ironman auf Hawaii, tödlich verunglückt. Dies berichten mehrere Medien übereinstimmend. Zum Triathlon hatte Kozera nach einer Krebserkrankung gefunden.

Kozera saß auf dem Rad, als ein Geländewagen ihn erfasste

Kozera trainierte im US-Bundesstaat Pennsylvania für den Hawaii-Ironman, verunglückte bei einer Trainingseinheit auf dem Rennrad. Aus dem Polizeibericht geht hervor, dass der Vater von drei Töchtern offenbar ein Stoppschild missachtete, auf einer Kreuzung dann von einem Geländewagen erfasst wurde.

Lesen Sie auch: Bob-Pilotin erleidet Schlaganfall - mit 28!

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Polizei verabschiedet sich emotional

Kozera arbeitete als Polizist. Bei Twitter nahm sein Departement mit einer bewegenden Botschaft Abschied: „Wir haben die Nachricht erhalten, dass einer von uns bei einem außerdienstlichen Unfall ums Leben gekommen ist. Wir beten für Brians Familie und Freunde in dieser schwierigen Zeit.“ Der Chef der Polizei-Dienststelle schrieb ebenfalls bei Twitter: „Brian war ein fantastischer Ehemann, Vater und Freund. Wir werden dich vermissen, Brian. Ruhe in Frieden.“

Lesen Sie auch: Slowenisches Langlauf-Talent Hana Mazi Jamnik von Lkw überfahren

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Kozera besiegte den Krebs

2015 hatte Kozera Lymphknotenkrebs besiegt. Im Laufe der Krankheit wuchs bei ihm der Wille, stärker als zuvor zurückzukommen. Der Triathlon wurde für den Amerikaner zu einer Art Lebenselixier. 2016 dann absolvierte Kozera seinen ersten Halb-Ironman, zwei Monate später absolvierte er in Österreich erstmals die volle Distanz. (sfu)