Interview mit Tui-Chef Fritz Joussen

"Die Preise werden über den Sommer stabil bleiben"

11. Mai 2022 - 14:11 Uhr

von Tosca Strassberger und Aristotelis Zervos

Können wir trotz des Ukraine-Krieges noch in den Urlaub fahren? Und wie schaut's bei den Preisen aus? Tui-Chef Fritz Joussen hat RTL einen Ausblick auf den Sommerurlaub gegeben.

„Wir erwarten eine Knappheit"

Fest steht: Die Deutschen geben für ihren Urlaub im Jahr 2022 deutlich mehr Geld aus als in den Vorjahren. Doch das liegt nicht an starken Preiserhöhungen. "Das Produkt an sich ist nicht teurer. Und das wird auch für den Sommer so bleiben", erklärt Tui-Chef Fritz Joussen gegenüber RTL/ntv. Wer jetzt in den Urlaub fährt, bleibt länger oder gönnt sich einfach mehr. "Das heißt schon mal fünf Sterne anstatt vier Sterne", so Joussen.

Denn die Lust auf Urlaub ist riesig. "Die Leute konnten nicht in den Urlaub fahren, zwei Jahre lang. Die Ersparnisse sind recht hoch und das Fernweh treibt, man sieht das sehr gut", erklärt Tui-CEO Joussen. "Die ganzen Restriktionen sind weg, die Sicherheit ist wieder da und das bricht sich jetzt Bahn."

Schlechte Nachrichten hat der Tui-Chef allerdings für Kurzentschlossene und Schnäppchenjäger: "Wir erwarten eine Knappheit. Die Preise werden über den Sommer recht stabil bleiben."

"Griechenland-Buchungen sind enorm"

Besonders beliebtes Reiseziel ist laut Joussen Griechenland: "Die Buchungen sind enorm derzeit." Das Land sei besser als andere Urlaubsländer durch die Krise gekommen. "Aber der Bedarf ist jetzt so hoch, dass sich auch die anderen Destinationen jetzt alle füllen werden."

Der Tui-Chef blickt optimistisch ins laufende Jahre, trotz des Ukraine-Krieges: "Reisen ist halt populär. Das Geschäftsjahr war bis jetzt schon recht gut. Im Zuwachs liegen wir schon bei 115 Prozent, das heißt erheblich über der Krise. Wenn man sich dann die Preise dazu anguckt, liegen wir hier bei 20 Prozent über der Krise. Das heißt, der Sommer wird ein sehr starker Sommer." Für Tui bedeutet das auch: Das Unternehmen wird zum Ende des Geschäftsjahres im September ein positive Ergebnis schreiben können.

Das sind gute Nachrichten für alle Reisenden – und für Tui.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Mehr News-Videos aus den Bereichen Wirtschaft, Finanzen und Mobilität

"Retouren-Wahnsinn - Die dunkle Seite des Onlinehandels“ auf RTL+

Zu groß, zu klein, gefällt nicht - jede sechste Online-Bestellung wird zurückgeschickt, bei Kleidung sogar jede zweite. Für den Kunden einfach, für den Handel eine logistische Herausforderung. Denn die Pakete müssen nicht nur abgeholt werden, die Ware muss auch noch geprüft werden. RTL+ zeigt in der Doku "Retouren-Wahnsinn - Die dunkle Seite des Onlinehandels" alles – von der Rücksendung bis zur Verwertung der Ware.