22-jähriger Fahrer verletzt

Unfall an Bahnübergang in Osnabrück: Lok erfasst Auto

Der Unfall ereignete sich an einem Bahnübergang in Osnabrück. (Symbolbild)
Der Unfall ereignete sich an einem Bahnübergang in Osnabrück. (Symbolbild)
© dpa, Hauke-Christian Dittrich, hcd cul

28. Januar 2022 - 15:25 Uhr

An einem Bahnübergang im Westen von Osnabrück ist es zu einem Unfall an einem Bahnübergang gekommen. Ein PKW wurde von einer Lok erfasst, der 22-jährige Fahrer des Sprinters verletzt. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar.

Rettungskräfte sichern die Unfallstelle

Der Unfall geschah am Freitagmittag. Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten sicherten die Unfallstelle. Zunächst vermutete man eine schwere Verletzung bei dem Autofahrer, doch die Polizei gab auf RTL Nord-Nachfrage mittlerweile Entwarnung: Der 22-Jährige sei glücklicherweise nur leicht verletzt, aber dennoch zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht worden.

Liegt ein technischer Defekt vor?

Bei der Bahnschranke handelt es sich eigentlich um eine Bedarfsschranke. Bedeutet: Diese ist eigentlich dauerhaft unten und muss mit einem Knopf von Autofahrern betätigt werden. Die Frage, ob technisches oder menschliches Versagen zu dem Unfall geführt hat, könne derzeit nicht beantwortet – so die Polizei Osnabrück im Gespräch mit RTL Nord. Bis die Bahnstrecke wieder freigegeben werde könne, würde es aber noch bis in den späten Nachmittag hinein dauern. Ein genaues Ende sei nicht abzusehen. (rwi/nfi)