Abteilung Attacke wieder da

Hoeneß: Nagelsmann für Bayern genau der Richtige gegen die Scheichs und Co.

20. August 2021 - 18:06 Uhr

Hoeneß fand Kritik an Nagelsmann "furchtbar"

Ist Julian Nagelsmann der richtige Trainer für den FC Bayern? Eine Frage, die zuletzt medial oft gestellt wurde, vor allem, nachdem der 34-Jährige mit den Münchnern kein einziges Vorbereitungsspiel auf die Bundesliga-Saison gewann. Deshalb an Nagelsmann zu zweifeln – für Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß komplett daneben. Der junge, ehrgeizige Coach sei für die Bayern genau der richtige Mann zur richtigen Zeit – und zwar nicht nur im Meisterschafts-Duell mit Borussia Dortmund und Co., sondern auch im Kampf gegen die millionenschwere Scheichs, wie Hoeneß im RTL/ntv-Interview erläutert.

Machtwechsel im deutschen Fußball? Nix da!

Die Abteilung Attacke ist wieder da! Es sei doch kein Drama gewesen, dass Nagelsmann mit einer "C-Mannschaft" die Testspiele gegen Ajax Amsterdam und den SSC Neapel und später auch den Bundesliga-Auftakt in Gladbach nicht gewonnen habe, betonte Hoeneß. Dass man den Bayern-Trainer dafür als "Verlierer" abgestempelt hätte, sei "eine furchtbare Entwicklung in unserer Gesellschaft", polterte Hoeneß.

Es würden nur noch Ergebnisse bewertet, so der 69-Jährige, "aber keiner schaut mehr dahinter". Er sei deshalb froh, dass die Bayern den Supercup dank "eines überragenden Spiels" bei Erzrivale Borussia Dortmund gewonnen haben.

Das Gerede von einem Machtwechsel im deutschen Fußball, "den sie sich ja seit zehn Jahren erträumen" –, dazu wird es laut Hoeneß auch mit dem unerfahrenen Nagelsmann auf der Bayern-Bank nicht kommen. "Ich glaube, sie müssen noch lange warten." (lgr/mar)