Überwachungskamerabild auf Keksen

Überfallener Bäcker hat eine Idee: Jetzt dürfen Kunden am Einbrecher knabbern

Überfallener Bäcker hat eine Idee: Jetzt dürfen Kunden am Einbrecher knabbern.
Überfallener Bäcker hat eine Idee: Jetzt dürfen Kunden am Einbrecher knabbern.
© Facebook / canforabakery

07. Mai 2021 - 22:16 Uhr

Einbrecher hat Rechnung ohne kreativen Bäcker gemacht

Am 19. April steigt ein Einbrecher in die Bäckerei "Canfora" in Milwaukee im US-Bundesstaat Wisconsin ein. Er klaut Geld und verschiedene Geräte – und wird von einer Überwachungskamera gefilmt. Obwohl die Polizei ein Fahndungsfoto veröffentlicht hat, konnte der Mann bisher nicht ermittelt werden. Aber dann hat der Bäcker eine Idee.

Einbrecher als Süßgebäck - solange der Vorrat reicht

Ein Fahndungsbild könnte an einer Laterne hängen. Oder am schwarzen Brett im Supermarkt. Der Bäcker hätte auch einen Stapel Flyer mit dem Konterfei des Einbrechers auf der Theke auslegen können. Aber wohl nur die wenigstens hätten davon wohl Notiz genommen. Also ließ er sich etwas einfallen, bei dem garantiert jeder einen Blick drauf wirft: "Wir haben leckere Zuckerkekse mit seinem Bild drauf gemacht", schreibt die "Canfora Bakery" in ihren Facebookpost.

Führt das Fahndungsfoto auf den Keksen zum Erfolg?

"Wir laden jeden aus unserer Gemeinde ein, hereinzukommen und einen Bissen von dem Einbrecher zu nehmen. So lange der Vorrat reicht", heißt es in dem Post weiter. Ob der Mann so bald geschnappt werden kann? Die Chancen dürften sich zumindest erhöht haben.

SBL

Auch interessant