6. April 2018 - 18:50 Uhr

Krankheitswelle im 'Kleopatra Beste Hotel' in Alanya

Ein entspannender Osterurlaub in der Türkei sollte es werden – doch was viele Urlauber zurzeit im 'Kleopatra Beste Hotel' in Alanya erleben, gleicht einem Albtraum: Mehr als jeder zweite Hotelgast soll dort an Magen-Darm-Beschwerden leiden! Hilfesuchend haben sich viele Familien jetzt bei der Urlaubsretter-Hotline von Ralf Benkö gemeldet. Sie sagen: Das Wasser im Hotel hat uns krank gemacht!

Verzweifelte Familien wenden sich an Urlaubsretter Ralf Benkö

Am Ostersamstag kam Melanie Elik aus Stuttgart mit ihrer Familie in dem Hotel an – und fand sofort, dass das Wasser komisch schmecke. Schon einen Tag später ging es ihr schlecht, dann ihrer älteren Tochter, dann dem Mann und Dienstag hatte es auch das Baby erwischt. Krämpfe, Erbrechen, Durchfall: "Ich habe gedacht, ich sterbe", erklärt Melanie Elik. Die Familie wechselte schließlich das Hotel.

Noch schlimmer erging es Manuela Huober aus Lindau am Bodensee. Mit ihren zwei Kindern und der Oma war sie ins 'Kleopatra Beste Hotel' gefahren. Dort ging es ihrer fünfjährigen Tochter so schlecht, dass sie sofort nach der Rückkehr in die Heimat ins Krankenhaus in Friedrichshafen fuhren - von ihren 14 Kilo hatte die Kleine schon zwei verloren durch Durchfall und Erbrechen! Die unglaublichen Aussagen der beiden Urlauberinnen sehen Sie im Video.

Reiseveranstalter nehmen Hotel aus dem Verkauf

Das Hotel streitet ab, dass das Wasser schuld an den Erkrankungen der Gäste sei. Im Telefonat mit Ralf Benkö hieß es, es gäbe zwar Krankheitsfälle, es lägen aber keine ärztlichen Atteste zu den Ursachen vor. Das Wasser habe man testen lassen, das sei in Ordnung. Noch sei die Ursache für die Erkrankungen nicht gefunden. Es seien aber auch andere Hotels in Alanya von einer Krankheitswelle betroffen. Die Reiseleiter seien jetzt vor Ort und würden Gästen Umzüge anbieten.

Das sah unter der Woche noch ganz anders aus: "Unser Reiseleiter wollte von den Problemen mit dem Wasser nichts wissen", berichtet Melanie Elik. Wie viele Urlauber genau betroffen sind, ist noch unklar - nach ihren Schätzungen sollen allein über 50 Kunden des Reiseveranstalters FTI erkrankt sein. Im Gespräch mit Ralf Benkö hat FTI bestätigt, an der Klärung des Sachverhaltes zu arbeiten. Andere Veranstalter haben bereits Konsequenzen gezogen: Xpur bietet ab sofort allen Urlaubern im 'Kleopatra Beste Hotel' einen sofortigen Umzug an und hat das Hotel vorerst aus dem Verkauf genommen.

Verunreinigtes Wasser in Alanya?

Strand von Alanya
Der Strand von Alanya ist ein Traumziel vieler deutscher Urlauber - doch die letzten Tage wurden zum Alptraum für viele Erholungssuchende.

Aus Veranstalterkreisen heißt es, dass es Ende März bei Alanya einen Zwischenfall gegeben haben soll, bei dem durch starke Regenfälle Trinkwasser verunreinigt worden sein könnte. Offiziell bestätigt ist das jedoch nicht.