Damit ist trockene Haut kein Thema mehr

5 richtig gute Gesichtscremes für den Winter

Mit der richtigen Gesichtscreme für den Winter halten Sie trockene Haut in Schach.
© iStockphoto

18. Februar 2021 - 13:42 Uhr

Die Gesichtspflege muss an die Winterluft angepasst werden

Klirrende Kälte und trockene Heizungsluft im Winter sind die Hauptursachen dafür, dass die Haut im Winter trockener und empfindlicher ist. Zusätzlich sorgt der Mangel an UV-Strahlung dafür, dass sich bei vielen Menschen vermehrt Pickel breit machen. Abhilfe schafft die richtige Gesichtspflege.

von Isabel Michael

Wieso ist unsere Haut im Winter so trocken?

Kälte und trocken-warme Luft führen dazu, dass die Haut weniger Feuchtigkeit speichern kann. Auch die Talgproduktion fährt unsere Haut bei Temperaturen um den Nullpunkt immer weiter zurück oder stellt sie sogar ganz ein. Die Folge: Der Haut fehlen Feuchtigkeit und Fett. Das kann neben einem unangenehmen Trockenheitsgefühlen auch zu Juckreiz und kleinen Hautrissen führen, da die Hautbarriere angegriffen ist. Zudem können Viren, Bakterien und Pilze schneller in die Haut eindringen. Auch Ekzeme sind eine häufige Folge zu trockener Haut. Der ständige Wechsel von Wärme und Kälte ist zusätzlicher Stress für die Haut.

Wie sieht die richtige Gesichtspflege im Winter aus?

Die Reinigung mit einer sanften, alkoholfreien Reinigungslotion sollte trotz trockener Haut einmal täglich erfolgen. Achtung: Das Wasser sollte nicht zu heiß sein, damit die empfindliche Gesichtshaut nicht weiter unnötig strapaziert wird. Nach der Reinigung tragen Sie eine gute Feuchtigkeitscreme speziell für trockene Haut auf – bei Bedarf auch zweimal täglich. Die Creme sollte eher reichhaltig sein, damit die Hautschutzbarriere aufrechterhalten beziehungsweise gestärkt wird. Gut geeignet sind Produkte mit Omega-3- und -6-Fettsäuren*, Sheabutter, Vitamin E und B3 sowie Niacinamid.

Nutritic Intense von La Roche Posay

Eine gute Lösung für Probleme mit trockener und empfindlicher Haut ist die Nutritic Intense von La Roche Posay. Die reichhaltige Creme ist angereichert mit PM-Lipiden, welche die Produktion von hauteigenen Fetten wieder anregen und damit zur Stärkung der Hautbarriere beitragen, so Hersteller La Roche Posay. Das in der Creme vorhandene Thermalwasser beruhigt die Haut. Sheabutter und Nianinamid verhindern, dass Trockenheitsgefühle, Juckreiz und Brennen auftreten.

Intensivcreme von Bepanthol

Ebenfalls sehr gut geeignet gegen Trockenheitsgefühle ist die Bepanthol Gesichtscreme Intensiv*. Sie lindert Hautirritationen und verhilft der gestressten Haut zu mehr Feuchtigkeit, sodass sich die Hautschutzbarriere wieder regenerieren kann. Zugleich mindert sie Trockenheitsfältchen. Die Creme enthält, für die Hautregeneration wichtige, Fettsäuren und Vitamine. Ein spezielles Öl stabilisiert die Hautschutzbarriere durch einen hohen Gehalt an Omega-6-Fettsäuren. Das Pro-Vitamin Dexpanthenol unterstützt die Haut zusätzlich, damit sie gegen die Trockenheit und Kälte besser gewappnet ist.

Reichhaltige Winterpflege von Dr. Pierre Ricaud

Diese Creme lindert aktiv Spannungsgefühle und sorgt für eine strahlende, widerstandsfähige Haut. Sie enthält eine Kombination aus Omega 3- und 6-Fettsäuren, Magnesium und Vitamin C, mit der die Haut laut Hersteller nicht nur vor Kälte geschützt wird, sondern auch vor freien Radikalen. Die Winterpflege von Dr. Pierre Ricaud* wurde in Kanada unter extremen Witterungsbedingungen getestet.

Crème Riche Gesichtscreme von Biotherm

Diese Creme von Biotherm aktiviert dank regenerierendem Life Plankton die hauteigenen Wasserreserven, sodass die Haut ihr natürliches Strahlen wieder zurückbekommt. Die Feuchtigkeitscreme wurde speziell für trockene Haut entwickelt und kann als Tages- und Nachtcreme verwendet werden.

Classics Lipid Intense Creme von Babor

Diese reichhaltige Pflege der Marke Babor* versorgt die Haut dank des enthaltenen Granatapfelextrakts und Hyaluronsäure mit ausreichend Feuchtigkeit. Naturreine Öle stärken die hauteigenen Lipide.

Die Haut wirkt wieder weich und geschmeidig. Weiterhin schützen Alpine Stammzellen vor vorzeitiger Hautalterung.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.