Pelztier auf Abwegen

Hermelin verfängt sich in Reifen: Radfahrer stürzt schwer

Weil sich ein Hermelin im Reifen eines Rennradfahrers verfing, kam es zum Sturz.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa Archivbild
Weil sich ein Hermelin im Reifen eines Rennradfahrers verfing, kam es zum Sturz. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa Archivbild
© deutsche presse agentur

29. Juli 2021 - 6:43 Uhr

Ein Hermelin hat im südhessischen Trebur-Astheim einen heftigen Sturz ausgelöst, bei dem sich ein Rennradfahrer schwerste Verletzungen zugezogen hat.

Pelztier blockiert Vorderrad

Der 53 Jahre alte Mann ist laut Zeugenaussagen auf dem Radweg gefahren, als der Hermelin den Weg kreuzte, sich im Vorderreifen verfing und so den Mann zu Fall gebracht habe, teilte die Polizei mit. Der Rennradfahrer erlitt bei dem Sturz schwersten Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Nähere Angaben zu seinem Gesundheitszustand gab es zunächst nicht. Der 53-Jährige trug der Polizei zufolge keinen Fahrradhelm.

(dpa/mva)

Auch interessant