Jetzt packt Tom Jones' obdachloser Sohn (30) über seinen berühmten Vater aus

08. Juni 2018 - 12:19 Uhr

Jonathan Berkery: "Für mich ist er nur ein Versager mit viel Geld"

Tom Jones ist nicht nur weltberühmt. Mit knapp 180 Millionen auf dem Konto ist er auch schwer reich. Doch während der britische Popsänger in Geld schwimmt, ist sein unehelicher Sohn Jon Jones (richtiger Name Jonathan Berkery) seit Jahren obdachlos und schlägt sich als Straßenmusiker in New Jersey durch. Unsere Reporterin hat ihn getroffen und gefragt, was denn da schief gelaufen ist.

Tom Jones leugnete die Vaterschaft

Der 30-Jährige Musiker hat seinen Vater nie kennen gelernt. 1987, als der 'Sexbomb'-Interpret 47 Jahre alt war, hatte er eine dreitägige Affäre mit dem aufstrebenden Model Katherine Berkery. Aus dieser Liebschaft ging dann im Juni 1988 Jonathan hervor. Doch Jones bestritt lange Zeit, dass er der Vater des Kindes sei. Erst als im Jahr 2008 ein DNA-Test durchgeführt wurde, der die Vaterschaft bestätigte, bekannte er sich zu der Affäre. Von einem Richter wurde er dazu angewiesen, monatlich rund 1.900 Euro Unterhalt an Jonathan zu zahlen. Ein Tropfen auf dem heißen Stein im Vergleich zu seinem geschätzten Vermögen von 180 Millionen Euro.

Für Jonathan ging es stetig bergab

Obwohl Jones der alleinstehenden Mutter die monatliche Summe zahlte bis Jonathan 18 Jahre alt wurde, war es für ihn nie eine Option Kontakt zu seinem Sohn aufzunehmen. "Es war nichts, was ich geplant hatte", erklärte er damals im Interview mit der britischen Zeitung 'Mirror'. "Wenn ich es geplant hätte, hätte ich mehr getan, als ihn nur finanziell zu unterstützen. Aber das war es nicht. Ich bin einfach auf die Verführung reingefallen", hieß es weiter in seinem Statement.

Das ist nun zwölf Jahre her, seitdem ging es mit Jonathan stetig bergab. Seine unerfüllte Sehnsucht nach einem Vater verwandelte sich in Wut, als Jonathan im Teenageralter war. Er wandte sich Drogen zu und hatte Probleme damit einen Job zu behalten. Wie es dem ungewollten Sohn heute geht, das erfahren Sie in unserem Video.