„Bitte, ernsthaft, ihr hattet mir schon einen Hamster versprochen“

Tochter macht süße PowerPoint-Präsentation, warum sie eine Katze bekommen sollte

Mit einer PowerPoint-Präsentation zum eigenen Haustier - ob das klappt?
© Twitter, chrisdoyle

07. Oktober 2020 - 18:12 Uhr

Tweet über Präsentation geht viral - gibt es wohl ein Happy End?

Wenn Kinder etwas wirklich wollen, können sie schon mal ganze Überzeugungsarbeit leisten. Doch nur bei Mama und Papa zu nerven, reichte der Tochter von Twitter-User Christopher Doyle nicht. Sie entwarf kurzerhand eine PowerPoint-Präsentation, in der sie die Gründe und Vorteile für eine Katze im Haus vorstellte. Und über die lacht ganz Twitter, seit sie Ende August gepostet wurde.

Tochter verspricht, dass sie sich um die Katze und das Katzenklo kümmern würde

Zunächst beginnt die älteste Tochter im Haus mit einer Aufzählung, welche Vorteile eine Katze als Haustier hat. Da bezieht sie die ganze Familie mit ein. "Alle meine Geschwister, auch wenn deren Meinung weniger wichtig ist, würden auch gerne eine Katze haben", schreibt sie. Und merkt an: "Haustiere können das Stresslevel senken und machen glücklich." Sie verspricht eindringlich, dass sie sich um die Katze und das Katzenklo kümmern würde und man – anders als bei einem Hund – mit einer Katze ja nicht Gassigehen müsse. Außerdem merkt sie an: "Ihr müsstet nie wieder mein Betteln um eine Katze hören" – ein Argument, das wohl jedes Elternteil schon mal gehört hat.

Ihre Argumente sind stichhaltig!
Ihre Argumente sind stichhaltig!
© Twitter, chrisdoyle

Twitter-User fordern: Los, hol deiner Tochter eine Katze!

Trotz aller vernünftigen Argumente und dem Herausarbeiten der Vorteile – ganz ohne Betteln kommt die PowerPoint-Präsentation auch nicht aus. Sätze wie "Das wäre so süß, bitte!", "Eine Katze, oh yeah yeah" und "Es wäre buchstäblich der glücklichste Tag meines Lebens, bitte" durchziehen jede Slide. Doch das beste Argument, da sind sich die Twitter-User einig, ist der in Großbuchstaben geschriebene Satz:

"Bitte, ernsthaft, ihr habt mir vor fünf Jahren einen Hamster versprochen und das ist nie passiert. Lasst mich jetzt einfach das haben!"

Die Twitter-User fordern ganz klar: Los, hol deiner Tochter eine Katze.

Ein kleines Bild zum Abschluss - kann sie damit die Eltern erweichen?
Ein kleines Bild zum Abschluss - kann sie damit die Eltern erweichen?
© Twitter, chrisdoyle

Bettel-Versuch mit Happy End

Und siehe da: Als das US-Portal "The Dodo" über die Präsentation berichtet und auf dem eigenen Twitter-Account fragt "Wie konnte er nur Nein sagen", retweetet Papa Christopher dies zusammen mit dem Bild einer Babykatze und schreibt: "Konnte er nicht!" Familie Doyle hat ein bunt gemustertes Glückskätzchen aus dem Tierschutz adoptiert und es Tokyo genannt. Ende gut, alles gut! Bis die jüngeren Geschwister sich den Trick abschauen, weil sie eine Schildkröte möchten…

Haustiere für Kinder: Welches Tier eignet sich ab welchem Alter?