Formel 4-Fahrer mit gerade mal 16 Jahren

Tim Tramnitz: Nachwuchstalent aus dem Schumacher Stall

11. Juni 2021 - 16:35 Uhr

"Rookie of the year"

Seine Karriere scheint vielversprechend – Tim Tramnitz ist gerade einmal 16 Jahre jung und legt einen ziemlich beachtlichen Start hin: Im vergangenen Jahr hat er den Aufstieg vom Kart- in den Formel-Sport geschafft. Auf das Gaspedal tritt der Bergedorfer für das US Racing Team von Ex-Formel 1-Pilot Ralf Schumacher und Gerhard Ungar - und das mit Erfolg. In seiner ersten Saison holte er mit dem vierten Platz in der Gesamtwertung den Titel "Rookie of the Year", den Titel des besten neuen Fahrers.

Im Video sehen Sie den Newcomer in Action.

Formel 4 soll nur der erste Schritt sein

Die Formel 4 ist eine der Nachwuchs-Rennserien der Formel 1 und kann der erste Schritt sein, irgendwann auch in der Königsklasse des Automobilsports ein Cockpit zu ergattern. Tims Teamchef Ralf Schumacher weiß aus eigener Erfahrung, worauf es im Rennsport ankommt: "Grundsätzlich zeichnet jeden guten Fahrer erstmal das Talent respektive der Grundspeed aus und danach ist ganz wichtig: wie entwickelt er sich? Und im Fall vom Tim ist das halt so, dass er wirklich die Dinge bewusst macht, analytisch angeht und sich stetig verbessert und eigentlich Fehler nicht oft macht oder am besten gar nicht zweimal, daraus lernt und das unterscheidet dann nachher den guten vom schlechten oder mittelmäßigen Rennfahrer", so Schumacher zu RTL Nord.

Fünf- bis sechsmal die Woche trainiert der Bergedorfer – und das neben der Schule. Allein um die Bremse seines Formel 4-Wagens richtig benutzen zu können, muss der Zehntklässler 120 Kilo stemmen können.

Mit zwei Jahren bekommt er ein Elektro-Quad

Dass Tim Autos liebt, war auch schon als Kleinkind nicht zu übersehen. Mit zwei Jahren bekommt er ein Elektro-Quad und macht die umliegenden Felder in Bergedorf unsicher. Mit 5 Jahren schenken ihm seine Eltern sein erstes Kart. "Ich glaub mich gab's nie ohne Motorengeräusche. Glaub ich nicht. Also ja vielleicht noch als ich mit dem Bobbycar rumgefahren bin, die ersten 1-2 Jahre meines Lebens, aber danach eigentlich jedes Jahr immer gefahren, gefahren, gefahren", so der Formel 4-Fahrer. Sein großes Vorbild ist und bleibt Sebastian Vettel. Als der deutsche Formel 1-Fahrer sein erstes Rennen gewinnt, ist Tim gerade mal drei Jahre alt und jetzt will er sich langsam, Schritt für Schritt, in die Königsklasse hochfahren – um eines Tages vielleicht mal das Gleiche zu erreichen wie sein großes Idol.

Auch interessant