Anne Bressem beim Joggen im Park begrapscht

Thüringen: SPD-Politikerin sexuell belästigt

Anne Bessem
© RTL, unbekannt

05. August 2020 - 11:58 Uhr

Von Josephine Kahnt

Anne Bressem ist Pressesprecherin des Thüringer Ministeriums für Inneres und Kommunales und Fraktionsvorsitzende der SPD in Sondershausen. Sie ist eine Powerfrau, ist im Dienstgrad des Oberstleutnants tätig.  Jetzt wurde sie sexuell belästigt, vormittags beim Joggen.

"Die Ruhe ist vorerst dahin"

Fast täglich läuft sie ihre Lieblingsstrecke durch den Schlosspark in Sondershausen, hört dabei Musik, genießt die Natur und spürt dabei die Ruhe. Doch diese Ruhe wurde ihr am Sonntagmorgen genommen. Gegen viertel nach Zehn fiel ihr ein Rennradfahrer auf, der einige Mal sehr auffällig an ihr vorbeifuhr ist. Dann war er plötzlich verschwunden, erzählt sie im RTL-Interview.

Angriff aus dem Hinterhalt

Schlosspark in Sondershausen
Schlosspark in Sondershausen
© RTL, unbekannt

Wenige Minuten später bemerkt Bressem, dass sie am Gesäß fest angepackt wird. Aus dem Affekt heraus schreit sie und schlägt auf ihren Angreifer ein. Der bleibt allerdings samt seinem Fahrrad einfach stehen. "Ich wollte einfach aus der Situation raus", so die 37-Jährige aus Sondershausen. Also rennt sie aus dem Schlosspark und auf dem schnellsten Weg Nachhause. Zum Glück kann sie so den Angreifer abschütteln. Was bleibt ist Fassungslosigkeit.

Nach der Fassungslosigkeit kommt Entschlossenheit

Zuhause angekommen erzählt Anne Bressem sofort ihrem Mann von dem Überfall und schnell ist klar: Sie wird Anzeige erstatten. Bei der Polizei kann sie den Mann sehr detailliert beschreiben und die Aussichten sind gut, erste Hinweise sind bereits eingegangen. "Die Vorstellung dass er das wieder macht und dann vielleicht bei einem jungen Mädchen, die konnte ich nicht ertragen", sagt sie.

Regierungssprecherin geht an die Öffentlichkeit

Weg im Schlosspark
Weg im Schlosspark
© RTL, unbekannt

Anne Bressem will aufmerksam machen. Sie entscheidet sich den Vorfall auf Twitter zu posten. Sie erhält viel Zuspruch, vor allem von anderen Frauen. "Das tut gut und gibt Kraft", so Bessem.

Mit dem Post möchte sie auch Mut machen. Wo fängt sexuelle Belästigung an? Seit sie 18 ist, arbeitet Bressem in einem Männerdominierten Beruf, viele Handlungen der Kollegen hat sie runtergeschluckt oder abgetan. Und so geht es vielen Frauen, ein anzüglicher Blick, eine sexistische Bemerkung, eine unabsichtliche Berührung – das ist doch alles nicht so schlimm. DOCH! Wir Frauen müssen uns das nicht gefallen lassen, wir dürfen und müssen uns wehren!