RTL News>

Terrorexperte Neumann sieht heute viel geringere Anschlagsgefahr

20 Jahre nach 9/11

Terrorexperte Neumann sieht heute viel geringere Anschlagsgefahr

Terrorexperte Neumann sieht geringere Anschlagsgefahr RTL/ntv Frühstart
06:38 min
RTL/ntv Frühstart
Terrorexperte Neumann sieht geringere Anschlagsgefahr

Große Attentate sind schwerer durchzuführen

von Thomas Berding

„Anschläge wie vor 20 Jahren oder wie in Paris vor sechs Jahren, komplexe Anschläge mit vielen Leuten, die sind heute in Europa viel, viel schwerer durchzuführen, sagt Terrorismus-Experte Peter Neumann im RTL/n-tv Frühstart. Er ist auch Mitglied in Armin Laschets Expertenteam.

Auch die Gefahr von islamistischen Schläferzellen sei heute „sehr viel geringer als noch vor 10 – 20 Jahren.“ Der Anschlag auf die Zwillingstürme des World Trade Centers in New York am 11 September 2001 hat nicht nur die USA, sondern auch Deutschland verändert. Drei der vier Selbstmord-Piloten hatten jahrelang unerkannt in Hamburg gelebt. Ein zweiter Schock nach 9/11 und ein schwerer Schlag für die deutschen Sicherheitsbehörden.

LESE-TIPP: Die letzte Überlebende unter den Trümmern: Genelle Guzman-McMillan im RTL-Interview

„Gruppen wie der IS verlassen sich auf Einzeltäter"

Die Selbstmord-Anschläge in New York waren nur der Anfang. Es folgten Bomben-Attentate in Madrid und London. Für die Sicherheitsbehörden in den USA und Europa bekam der Kampf gegen das islamistische Terrornetzwerk Al-Kaida natürlich oberste Priorität. „Gerade bei der Terrorbekämpfung ist seitdem sehr viel Positives geschehen“, sagt Neumann.

Doch in Sicherheit wiegen können wir uns nicht. Noch immer tummeln sich in Deutschland radikale Muslime und viele davon sind in keinen Terrornetzwerken organisiert. „Gruppen wie der IS verlassen sich auf Einzeltäter, die schwerer zu erkennen sind, die aber auch weniger Schaden anrichten.“

Der Professor für Sicherheitsfragen wirbt für einen nationalen Sicherheitsrat und ein europäisches FBI, damit innere und äußere Sicherheit besser miteinander verknüpft werden. Neumann gehört zum Expertenteam von Armin Laschet und unterstützt dessen sicherheitspolitischen Ziele. Der Kanzlerkandidat der Union stellte am Freitag in Berlin seine „Agenda für ein sicheres Deutschland“ vor.