Sein Telefon klingelt rund um die Uhr - dank "Squid Game"

Telefonnummer aus Netflix-Serie gibt es wirklich - Mann mit Anrufen bombardiert

Sang-woo (Park Hae-soo), Gi-hun (Lee Jung-jae) und Sae-byeok (Jung Ho-yeon) kämpfen in "Squid Game" um eine hohe Geldsumme - und ums Überleben.
Sang-woo (Park Hae-soo), Gi-hun (Lee Jung-jae) und Sae-byeok (Jung Ho-yeon) kämpfen in "Squid Game" um eine hohe Geldsumme - und ums Überleben.
© YOUNGKYU PARK/Netflix, SpotOn

30. September 2021 - 11:27 Uhr

Telefonnummer auf Visitenkarte in Neflix-Serie ist real

Richtig Pech mit seiner Telefonnummer hat im Moment ein Mann aus Südkorea. Denn es ist wirklich ein dummer Zufall, dass seine Nummer identisch ist mit der Nummer, die auf einer Visitenkarte in der Netflix-Serie "Squid Game" gezeigt wird. Seitdem die entsprechende Folge zum Abruf bereit steht, klingelt sein Telefon rund um die Uhr.

Ein südkoreanischer Präsidentschaftskandidat hat nun angeboten, dem Leid ein Ende zu machen und ihm die Telefonnummer abzukaufen.

Leben "auf den Kopf gestellt"

Seit dem 17. September ist "Squid Game" bei Netflix abrufbar. Seitdem ist das Leben eines Mannes aus Südkorea komplett "auf den Kopf gestellt", wie er sagt. Denn die Serie schießt direkt an die Spitze der Streaming-Charts, wird also von Millionen Menschen weltweit geschaut. In einer der Folgen wird eine Visitenkarte mit einer Telefonnummer gezeigt – und anscheinend probieren richtig viele Zuschauer aus, was passiert, wenn man diese Nummer wählt, eine Nachricht oder ein Foto dorthin schickt.

Dummerweise existiert die Nummer in der realen Welt und gehört seit etwa zehn Jahren einem Mann einem Mann in den 40ern aus der Provinz Gyeonggi, berichten der Sender MBC. Seit der Einblendung der Nummer klingelt sein Telefon Tag und Nacht, tausende Male am Tag. "Ich musste über 4.000 Anrufe löschen", erzählt der Mann. Zuerst wusste er gar nicht, warum sein Telefon plötzlich so oft klingelt. "Dann sagte mir ein Freund, dass meine Nummer in 'Squid Game' gezeigt wurde". Angeblich nutze er jetzt Schlaftabletten, um überhaupt mal zur Ruhe zu kommen.

Unglücklich ist der Besitzer der Nummer 8650 4006 auch aus einem weiteren Grund: "Es entlädt den Akku meines Telefons und es schaltet sich aus."

100 Millionen Won für die "Squid Game"-Telefonnummer

Der südkoreanische Präsidentschaftskandidat Huh Kyung-young hat anscheinend Mitleid mit dem Besitzer der Telefonnummer. Auf Facebook hat er veröffentlicht, er wolle dem Schabernack ein Ende bereiten und die Nummer für 100 Millionen Won, umgerechnet etwa 85.000 Dollar, abkaufen.

Auch Netflix hat sich laut der Zeitung "Hankook Ilbo" eingeschaltet, um das Problem mit der Telefonnummer zu lösen.

In Hollywood-Produktionen gibt es das Problem übrigens nicht: Wird dort eine Telefonnummer gezeigt oder genannt, beginnt sie immer mit der fiktiven Vorwahl 555. Seit den 90er Jahren ist in Nordamerika diese Vorwahl geblockt, damit sie nicht von Telefongesellschaften an echte Kunden vergeben wird. (lha)