Team Ninja Warrior Germany: Doppelte Challenge für die Ninja-Teams im Doppel-Parcours

Frank Buschmann: "Mehr geht nicht!"

Diese Challenge hat es ins sich! Bei "Team Ninja Warrior Germany" gehen ab dem 22. April 2018 wieder Deutschlands Top-Athleten an der Start. Doch anders als bei "Ninja Warrior Germany" kämpfen sie dieses Mal nicht allein, sondern in Dreier-Teams – und zwar im Doppel-Parcours. "Mehr geht nicht", findet Moderator Frank Buschmann.

Doppelte Herausforderung im Duell

Bei "Team Ninja Warrior Germany" geht es richtig zur Sache: In neuen Parcours und mit neuem Regelwerk wird den Teilnehmern alles abverlangt. Zu der sportlichen Herausforderung, müssen sich die Kandidaten dieses Mal auch einer mentalen stellen. In der völlig neuen Duell-Situation treten jeweils zwei Athleten aus unterschiedlichen Teams im Parcours gegeneinander an. Da heißt es: "Mann gegen Mann, Frau gegen Frau. Team gegen Team", so Frank Buschmann.

Noch mehr Spannung und Tempo

Mit dabei: Alte Bekannte, die bereits ihr Können bei "Ninja Warrior Germany" unter Beweis gestellt haben. Aber auch neue Athleten, die zum ersten Mal in den Parcours starten. "Es ist super, super spannend und wahnsinnig schnell", verspricht Laura Wontorra.

Buschi und Köppen foppen sich schon mal in Stimmung

Sie können es einfach nicht lassen – nicht erst während der Show, sondern auch schon im Vorfeld ziehen sich Jan Köppen und Frank Buschmann gegenseitig auf. Da meint Köppen backstage zum Beispiel, dass er bei der Moderation unter anderem ein Streifenshirt trägt, damit er im TV etwas breiter wirkt und Buschi im Vergleich "nicht zu fett".

Doch was Seitenhiebe auf seinen Kollegen angeht, steht Buschi Jan in nichts nach: "Ich weiß nicht, wie viele Stunden wir aufzeichnen. Aber das alles an der Seite von Jan Köppen, das hält kein Schwein aus."

Wir freuen uns schon, wenn die beiden auch auf der Bühne von " Team Ninja Warrior Germany" wieder mit ihren Sprüchen loslegen. Zu sehen: Ab 22. April 2018 immer sonntags um 20:15 Uhr.