Altersgerechte Mediennutzung

Tablet, Smartphone & Co.: Wann ist welches Mediengerät für Kinder angebracht?

04. Juni 2020 - 8:18 Uhr

Tablet für Kinder - welches Gerät ist für welches Alter angemessen?

"Alle aus meiner Klasse haben schon eins - nur ich nicht." Eltern werden diese Aussage ihrer Kinder kennen. Das Gejammer und Gebettel um ein Smartphone oder Tablet ist oft groß. Doch viele Eltern sind unnachgibig - meistens weil Unsicherheit herrscht. Die Frage, wann das Kind ein Smartphone oder anderes Gerät dieser Art bekommen sollte, ist auch alles andere als einfach zu beantworten. Wir geben Tipps für die richtige Mediennutzung mit den Kids.

Computer und Handy für das Kind? Diese Geräte eignen sich für die Kleinsten

Experten raten: Kinder unter sechs Jahren brauchen noch kein Mediengerät. Auch wenn viele von ihnen bereits in dem frühen Alter mit Smartphone, Fernseher und Co. in Berührung kommen, ist ein eigenes Gerät noch nicht angebracht.

Ab sechs Jahren kann man dann mit altersgemäßen Computern und Konsolenspielen beginnen. Dabei ist es wichtig, dass diese immer zusammen mit den Eltern genutzt werden und es feste Zeiten gibt, zu denen die Geräte benutzt werden dürfen. So lernen die Kleinen langsam, mit den Medien umzugehen, ohne dabei direkt in einen übermäßigen Konsum hineingezogen zu werden. Dieser kann nämlich sehr überfordernd auf ein Kind wirken.

Lernspiele am Computer und erste Mobiltelefone ohne Internetzugang bieten hier die perfekte Grundlage. Entscheidend ist nämlich laut Experten, dass die Mediengeräte, die in diesem Alter genutzt werden, nicht internetfähig sind oder der Internetzugang ausgeschaltet werden kann. Denn das ist die größte Risikoquelle bei der Mediennutzung.

Erstes Smartphone: Ab wann ist das Handy altersgemäß?

Ab neun Jahren ist das Kind bereit für ein erstes eigenes Smartphone oder Tablet. Es kann nun langsam den Umgang mit den Multimedia-Geräten lernen und vielleicht zu einer bestimmten Tageszeit die Lieblingsserie auf dem Tablet streamen oder sich mit Spiele-Apps vergnügen. Auch hier werden allerdings klare Beschränkungen der Nutzungszeiten empfohlen, damit das Kind beispielsweise nicht durch das Smartphone von den Hausaufgaben abgelenkt wird.

Außerdem sollte das Kind auch auf seinem eigenen Gerät immer noch nicht allein im Internet surfen können. Die meisten Geräte bieten entsprechende Kindersicherungseinstellungen, die eine kindgerechte Nutzung ermöglichen, ohne dass die Eltern permanent wachsam sein müssen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Ab wann ist das Kind bereit im Internet zu surfen?

Experten raten, Kindern erst ab einem Alter von 12 Jahren einen eigenen Internetzugang auf Ihren Geräten zu ermöglichen. Nun können sie Netzgefahren besser einschätzen und dürfen dementsprechend auch endlich die Spielekonsole mit altersgerechten Online-Spielen sein. Für das Smartphone kann vielleicht ein erster, kindgerechter Vertrag mit mobilem Datenvolumen abgeschlossen werden.

Kinder sind nun besser in der Lage, mit den großen Informationsmengen umzugehen, ohne schnell überfordert zu sein. Dennoch sollten die Eltern natürlich ein wachsames Auge darauf haben, was die Kids im Netz treiben und wie lange die Geräte am Tag genutzt werden.

Was tun, wenn das Kind unbedingt schon früher Smartphone & Co. haben möchte?

Klar, dass viele Kinder nicht gerade geduldig sind, wenn sie ein Gerät unbedingt haben möchten - gerade wenn Freunde es vielleicht wirklich schon früher bekommen. Hier weiß der Experte nur einen Rat: Ganz offen mit dem Kind darüber reden. Fragen Sie Ihr Kind, wozu es das Gerät eigentlich benutzen möchte und ob es weiß, was damit getan werden kann. Dann werden Sie sehr schnell merken, ob es mit dem Gerät überfordert wäre oder es doch schon für einen vernünftigen Umgang bereit ist.